Handwerkskunst im Jeanslook.

Handgefertigte Jeans wie zu Großvaters Zeiten

Eine Jeans liegt in vielen Kleiderschränken. Für ursprüngliche Qualität sorgt Mike Hodis. Er bewahrt das klassische Handwerk und produziert auf antiken Nähmaschinen.

Topmodern seit den 70ern.

„I put on my jeans and i feel allright“, sang der britische Popmusiker David Dundas bereits in den 1970er Jahren und auch heute findet dieses Zitat breite Zustimmung. Schließlich ist die Jeanshose seit Jahrzehnten ein beliebtes Kleidungsstück, in dem Jung und Alt sich wohl fühlt. Sie ist nicht nur bequem, praktisch und zeitlos, sondern begleitet den jeweiligen Besitzer auch oft durch sein ganzes Leben, mit allen Höhen und Tiefen.

Einrichtung und Mobiliar des Ladens The Rising Sun & Co

Einrichtung und Mobiliar des Ladens The Rising Sun & Co.

Qualität statt Quantität.

Es sind diese Geschichten, die Jeanshersteller Mike Hodis in seiner Arbeit inspiriert. Eine Jeanshose ist für ihn nicht nur ein praktischer, mit Nieten verstärkter Denim-Stoff, sondern vielmehr ein ehrenwertes Handwerk, das den amerikanischen Freigeist widerspiegelt und den Menschen ein Gefühl von Heimat vermittelt. Qualität, ethischer Anspruch und Nachhaltigkeit spielen deshalb für Mike Hodis bei der Produktion eine wichtige Rolle. „Nur weil es heute im Zuge des technologischen Fortschritts Maschinen gibt, die effizienter, schneller und in größeren Mengen produzieren können, heißt dies nicht zwangsläufig, dass sich automatisch die Qualität der Ware mitverbessert.“, erklärt Mike Hodis und stimmt damit der allgemeinen Entwicklung der Bekleidungsindustrie nicht zu. So gibt er 2004 nach 28 Jahren seine Tätigkeit als Designer und Berater für große Jeans-Produktionen auf und gründet in Los Angeles seine eigenes Unternehmen: The Rising Sun & Co.

Tresen des Geschäfts The Rising Sun & Co

Tresen des Geschäfts The Rising Sun & Co.

In der Tradition des Handwerks.

Bei The Rising Sun & Co. stellt Mike Hodis das Produkt in den Mittelpunkt. Jedes seiner Kleidungsstücke wird mit qualitativ hochwertigen Materialen und viel Liebe zum Detail angefertigt. Für die Produktion verwendet der begeisterte Sammler dabei ausschließlich antike Nähmaschinen und Werkzeuge, die aus den 1920er und 1930er Jahren stammen. Mike Hodis bezeichnet dieses Zeitalter als eine „goldene Ära“, da sie den Stolz und die Ehre des Handwerks wiederspiegeln und ebenso den technologischen Fortschritt, die Massenproduktion und den Pioniergeist antrieben. In diesen Zeiten legten, laut Hodis, sowohl die Hersteller, als auch die Konsumenten einen großen Wert auf einen hohen qualitativen Anspruch der Produktion und des Produktes. Mike Hodis knüpft an diese „goldenen Zeiten“ mit seiner Jeansproduktion an und orientiert sich dabei an den Schneidermeister der vergangenen Ära. Die handgefertigte Jeansproduktion bringt Herausforderungen mit sich, doch Mike Hodis und seine rund zehn Mitarbeiter stellen sich diesen tagtäglich bei The Rising Sun & Co. in Los Angeles, – erfolgreich!

Geschäft der Kleidungsmarke The Rising Sun & Co

Geschäft der Kleidungsmarke The Rising Sun & Co.

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images