Hoch hinaus ‒ Blue Forest baut Luxus-Baumhäuser

Seit über 13 Jahren erfüllt Blue Forest nicht nur Kinderträume: Das englische Unternehmen baut Baumhäuser der Extraklasse.

Luftschlösser und Kinderträume

Strahlender Sonnenschein und kristallklare Luft, ein neuer Tag beginnt im englischen Edenbridge. Andy Payne lässt seinen geübten Blick über die Baumkronen auf dem Anwesen der Familie Baskin schweifen. Der Gründer der Firma Blue Forest ist wieder auf der Suche nach dem perfekten Baum. Das englische Unternehmen hat sich nämlich auf den Bau von Baumhäusern der ganz besonderen Art spezialisiert. Das klassische Baumhaus-Modell von Kindern besteht normalerweise aus ein paar zusammengenagelten Brettern und einem Seil. Doch was Blue Forest macht, lässt sich besser als ein Bauwerk beschreiben, an dem – vom Architekten bis zum Zimmermann – eine ganze Heerschar von Experten mitwirkt. Wenn man Andy Payne zuhört, dann scheint die Suche nach einem geeigneten Baumhausplatz gar nicht so kompliziert zu sein: „Alles, was wir als Voraussetzung brauchen, ist ein Fleckchen, an dem das Baumhaus mit der Natur in harmonischer Nachbarschaft existieren kann – und idealerweise einen dicken Baumstamm.“ Den Rest erledigen Stelzen, die dabei helfen, die schweren Konstruktionen zu tragen, und die eingebundenen Bäume entlasten. Günstig ist das allerdings nicht. Die Preise für die „Luftschlösser“ starten bei 30.000 Euro. Und nach oben gibt es kein Limit.

Individuelle Lösungen in jeder Höhenlage

Je ungewöhnlicher die Anfrage, desto spannender das Projekt. „Ich genieße die Herausforderung und wir finden immer einen Weg, die Vorstellungen unserer Kunden umzusetzen“, so Marc Storm, Architekt bei Blue Forest. Diese Hingabe zahlt sich aus: Mit über 100 Projekten ist das englische Unternehmen heute weltweit führender Spezialist für Baumhäuser. Zu Blue Forests Spezialgebieten zählen neben dem Bau von Baumhäusern auch sogenannte EcoLodges. Sie verkörpern die Verwandlung der klassischen Holzhütte in ein Stück moderne Architektur. EcoPerchs dagegen bauen auf dem ursprünglichen Baumhauskonzept auf und sollen sich durch eine organische Form noch besser in die Landschaft integrieren. Sie können dabei entweder solide auf dem Boden stehen oder hoch oben in den Bäumen ihren Platz finden. EcoPerchs sind vielfältig einsetzbar. Manche von ihnen dienen als Musikstudio, Camping-Unterkunft oder Skihütte.

Nachhaltiges Wachstum

Bei allen Projekten von Blue Forest spielt Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle. Design und Bauweise werden so gewählt, dass sich die Baumhäuser möglichst harmonisch in ihre Umgebung einfügen. Kein Baum soll beschädigt oder am Wachstum gehindert werden, deshalb wird dies in die Konstruktionen miteingebunden. Das Konzept überzeugt die Kundschaft auf breiter Ebene. Neben einem festen Kundenstamm aus Privatkunden gehören mittlerweile auch immer mehr Unternehmen, wie Hotels oder Yoga-Studios, zu den Auftraggebern von Blue Forest. Dort können dann auch „Normalsterbliche“ die spektakulären Baumhäuser von innen sehen oder sogar darin übernachten.

Spending the night in a tree house: 7 tips

  1. Unglaublich Romantisch: Deer Park Tree House, Devon, England
  2. Zauberhaft: Alton Towers Enchanted Village Tree Houses, Staffordshire, England
  3. Höchster Komfort: Hothorpe Hall, Leicestershire, England
  4. Ganz anders: ecoPerch Curvy Cabin, Sussex, England
  5. Exotisch: Tongole Wilderness Lodge, Miombo, Malawi
  6. Am Wasser gebaut: Cleveley Mere Tree House, Lancashire, England
  7. Purer Luxus: Chewton Glen Tree House Suites, Hampshire, England
Deluxe Baumhaus gebaut von Blue Forest.

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images