Modernes Innendesign
mit der Sprinterflotte von böhmler.

Eine Gruppe von Männern steht vor einer Sprinter-Flotte

Das Familienunternehmen böhmler zeigt, wie sich ein Einrichtungshaus über vier Generationen hinweg entwickelt und dabei am Puls der Zeit bleibt.

Ein Unternehmen in vierter Generation.

München, 1875: Johann Georg Böhmler macht sich selbstständig und gründet ein kleines Fachgeschäft für Federbetten und „Möbeltändlerei“. Sein Unternehmen „böhmler“ etabliert sich schnell in der Branche, darf sich bald nach der Gründung bereits „Königlich Bayerischer Hoflieferant“ nennen. Mit dem Umzug ins Tal in der Münchner Altstadt erweitert sich sein Leistungsspektrum auch in den Objektbereich, das Sortiment und die Beratung werden besser. Doch hätte Johann Georg Böhmler je erwartet, dass sein Betrieb irgendwann auf über 140 Jahre Unternehmensgeschichte mit 200 Mitarbeitern an drei Standorten – und die vierte Generation in Familienhand – blicken würde? Man weiß es nicht. Die richtigen Faktoren vererbte er allemal: Familienzusammenhalt, die Leidenschaft fürs Einrichten und einen ausgeprägten Geschäftssinn.

Beleuchtetes böhmler-Einrichtungshaus von außen

Ein Unternehmen, das mit dem Zeitgeist gegangen ist.

Das Erfolgsrezept von böhmler.

Nach Böhmler Senior folgte sein Sohn Georg, dessen drei Söhne nach ihm das Unternehmen übernahmen und es 1993 an die vierte Generation weitergaben. Die drei Cousins Georg, Stephan und Thomas haben bis heute die Geschäftsführung inne. In dieser Zeit überdauerte böhmler zwei Weltkriege, erweiterte seine Objektkompetenz und ließ sich in zwei weiteren Städten nieder – Stuttgart und Nürnberg. Wie konnte das Unternehmen mit dem Zeitgeist mithalten? Mit dem technischen Fortschritt und veränderten Lebensumständen hat sich immerhin eine Menge verändert. „Die Bereitschaft jeder Generation, auf sich verändernde Wohnbedürfnisse schnell und flexibel zu reagieren, zahlt sich aus“, erklärt Stephan Böhmler. Außerdem legt böhmler größten Wert auf seine Philosophie: Die Kunden zu inspirieren, zu ermutigen und immer wieder zum Träumen zu verleiten. „Für uns ist Einrichten Lebenskunst – eine individuelle Kunst für alle“, sagt Georg Böhmler.

Aufschrift „1875 J.G. Böhmler 1949“

1875 wurde das Münchner Einrichtungshaus böhmler
von Johann Georg (J.G.) Böhmler gegründet.

Vom Rohbau bis zur Dekoration: Das böhmler-Konzept.

Vom Königlich Bayerischen Hoflieferanten zum modernen Einrichtungshaus, das alle Kompetenzen unter einem Dach bündelt. Das unterscheidet böhmler von anderen Einrichtungshäusern. „Durch die langjährige Tradition können uns Kunden bildlich gesprochen ihren Haustürschlüssel mit der Bitte in die Hand drücken, das Haus, die Wohnung oder das Loft umzubauen und komplett neu einzurichten. Vom Rohbau bis zur Dekoration“, erklärt Georg Böhmler. Alle Services rund um das Thema Wohnen und Einrichten, alle Gewerke arbeiten dabei Hand in Hand. Folgende Bereiche für das Privat- und Objektgeschäft deckt böhmler ab: Interior-Konzepte, Bodenbeläge und Parkett, Büro- und Gewerbeeinrichtungen, Beratung in Einrichtungsfragen sowie den Innenausbau.

Raum mit Designmöbeln und einer Bildergalerie an der Wand

Einrichten, Planen und Realisieren: Bei böhmler werden all diese Leistungen abgedeckt.

Das Sprinter-Team.

Kein gutes Einrichtungshaus ohne die richtigen Transportmittel. Die böhmler-Flotte umfasst 14 Fahrzeuge, die an den drei Standorten eingesetzt werden. „Als Traditionsunternehmen fühlen wir uns seither mit der Marke Mercedes-Benz sehr wohl. Image, Wertbeständigkeit und hohe Qualität passen perfekt zu unseren Werten“, sagt Thomas Böhmler, Geschäftsführer böhmler Bodenbelag und Parkett, über die Wahl der Fahrzeuge. Die Sprinter sind im Original belassen und mit der Handwerkerausstattung von Sortimo inklusive Regal- und Ordnungssystemen für Werkzeuge ausgerüstet. Dies ermöglicht eine optimale Raumnutzung. Zuverlässigkeit, geräumige Ladeflächen, Bodenplatten und die Gewichtszulassung bis drei Tonnen machen den Mercedes-Benz Sprinter zum perfekten Handwerkerauto – ideal für böhmler. Ein besonderes Plus ist die Einparkhilfe, die vor allem am Münchner Innenstadtstandort sehr hilfreich ist.

Fahrzeugflotte in einer Gasse

Image, Wertbeständigkeit und hohe Qualität:
böhmler und Mercedes-Benz teilen dieselbe Philosophie.

Treu seit 1875 und kein Ende in Sicht.

Seinen Werten und seinen Ansprüchen an hohe Qualität und Originalität will das Einrichtungshaus böhmler weiterhin treu bleiben. „Das ist unser Erfolgsgarant“, sagt Wolfgang Hofmann, Geschäftsführer böhmler Büro und Objekt. Und das belegt auch die über 140-jährige Firmengeschichte. Schaffen sie es weiterhin, mit dem veränderten Konsum- und Kaufverhalten Schritt zu halten, die Bedürfnisse der Kunden vorauszusehen und sie zu inspirieren, steht dem auch nichts im Wege. „Wir lieben, was wir tun. Wir sind mit Herz und Seele Einrichter, das liegt uns im Blut und das leben auch unsere Mitarbeiter, die unser wichtigstes Kapital sind. Und natürlich wollen wir auch in Zukunft erstklassig sein“, sagt Matthias Böhmler, der in fünfter Generation das Unternehmen führen wird und bereits in den Startlöchern steht. Ein Ende ist also nicht in Sicht.

Fotos: böhmler

Mehr Links zum Entdecken: böhmler – Website, @instagram , @facebook , @YouTube

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images