Der Sprinter als idealer Flugbegleiter.

der Sprinter als Follow-me Fahrbahnfahrzeug.

Auf dem Flugplatz Speyer landen geschichtsträchtige Flugzeuge und illustre Gäste aus aller Welt. Abgeholt werden sie von einem gelb-schwarzen Mercedes-Benz Follow-me Sprinter.

Ein Flugplatz mit Geschichte.

Auf dem Flugplatz Speyer landen geschichtsträchtige Flugzeuge und illustre Gäste aus aller Welt. Abgeholt werden sie von einem gelb-schwarzen Mercedes-Benz Follow-me Sprinter.

Der Flugplatz Speyer liegt inmitten der Rhein-Neckar-Region und bietet somit den idealen Ausgangspunkt für einen Abstecher in umliegende Städte wie Heidelberg oder Ludwigshafen. „Pro Jahr haben wir hier etwa 35.000 Bewegungen“, erklärt Roland Kern, Geschäftsführer des Flugplatzes. „Den größten Teil machen natürlich Kleinflugzeuge aus. Aber hier stehen auch etwa zehn Business-Jets wie diese Falcon 2000“, erzählt Kern und deutet auf die spitze Nase des geparkten Jets.

BAE-141 Jumbolino

Schneller geht’s nicht: Bernie Ecclestone landet in seinem BAE-141 Jumbolino in Speyer.

Willkommen in Speyer.

Nicht allen Besuchern ist bewusst, dass es sich beim Flugplatz Speyer um einen der ältesten Flugplätze überhaupt handelt. Bereits 1912 landete hier eine sogenannte „Rumpler-Taube“ – gerade mal neun Jahre nachdem die Gebrüder Wright erstmals mit ihrer Maschine in die Luft gingen.„In den Kriegsjahren wurde der Flugplatz vor allem für militärische Zwecke genutzt. In den 50er Jahren siedelte sich dann ein Flugzeughersteller hier an, der sich allerdings immer mehr auf Kooperationen mit anderen Herstellern spezialisierte als auf die Entwicklung eigener Flugzeuge“, so Kern.

Für die Starfighter wurden beispielsweise die Tanks hier in Speyer gebaut, später auch Komponenten des US-Hubschraubers CH-53. Mitte der 90er Jahre ging der Flugplatz in den Besitz des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Speyer über und bietet heute mehr als 20 Unternehmen die Basis für ihren Geschäftsverkehr.

Breitling Super Constellation

Das vielleicht schönste Flugzeug der Welt: Die Breitling Super Constellation kommt auch 2016 wieder nach Speyer.

Geräumig und komfortabel.

„In der Vergangenheit landete hier Politprominenz aus aller Welt, um den Exkanzler Kohl in Ludwigshafen zu besuchen“, erinnert sich Kern. „Aber auch bei Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring dürfen wir hier viele illustre Gäste empfangen. Größere Flugzeuge werden jeweils von diesem Follow-me Sprinter zur Abflugpiste begleitet oder von der Landebahn abgeholt“, erklärt Roland Kern und öffnet uns die Schiebetür des Sprinter. Allerdings macht das Begleiten der Flugzeuge nur etwa 20 Prozent der Einsätze aus. „Die Hauptaufgabe des Fahrzeugs ist das Bringen und Abholen von Fluggästen und deren Gepäck, darum spielen die geräumigen und komfortablen Verhältnisse des Nutzraums eine wichtige Rolle für uns.“ Der Sprinter bietet Raum für acht Personen und den Fahrer selbst. Neben der Lichtanlage und der markanten Lackierung musste das Fahrzeug für seine Verwendung als Follow-me-Fahrzeug nicht eigens um- oder ausgebaut werden. „Bereit zum Abheben?“, ruft Kern mit einem breiten Grinsen in Richtung Sitzbank, als der Wagen Geschwindigkeit aufnimmt und übers offene Flugfeld braust. Hier auf dem Flugplatz gelten andere Regeln als auf der Straße. Wichtigster Grundsatz: Der Flugverkehr hat immer Vorfahrt! Deshalb muss man stets höllisch aufpassen. Erklärt Kern und manövriert den Van mit routinierten Bewegungen übers Gelände.

In den vergangenen sieben Jahren hat das Follow-me-Fahrzeug hier 80.000 Kilometer gesammelt – was ungefähr der zwölffachen Flugdistanz zwischen Speyer und New York entspricht.

Lichtanlage

Nicht zu übersehen: die Lichtanlage des Follow-me Sprinter.

Fliegende Schönheit.

Schließlich setzt uns Kern direkt vor dem Eingang des benachbarten Technikmuseums ab. Ein Service, den die Flugplatz-Mitarbeiter nicht nur den neugierigen MYVAN-Journalisten, sondern all ihren Gästen bieten. „Wir sind ein serviceorientiertes Unternehmen, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft stehen bei uns an erster Stelle“, erklärt Kern und öffnet uns die Tür. Der Follow-me Sprinter ist somit eine ideale Unterstützung bei jedem kleinen und großen Einsatz hier auf dem Flugplatz. „Besonders freue ich mich aber, mit diesem Wagen nächstes Jahr die Super Constellation abzuholen!“, bekennt Kern. „Sie gilt als das schönste Flugzeug überhaupt und landet bereits zum zweiten Mal hier in Speyer. Ebenfalls mit dabei ist eine Breitling DC-3. Dann ist hier in Speyer ordentlich was los!“, meint der Geschäftsführer und zwinkert gespannt in Richtung Horizont.

Follow-me Sprinter

Ready to take off: der Follow-me Sprinter bei der Arbeit.

Photos: Flugplatz Speyer

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images