Vito E-CELL: Mit dem Strom fahren

Mercedes-Benz Vito E-Cell

Mit zwei emissionsfreien Mercedes-Benz Vito E-CELL setzt British Gas jetzt auch auf elektrische Energie.

Der Sound einer neuen Technologie

Vogelgesang in der Ferne und leises Blätterrauschen im sanften Wind: Auch als der Mercedes-Benz Vito Kleinbus anfährt, hört man nur die Geräusche der Natur. Motorlärm ist nicht das Einzige, worauf das Fahrzeug verzichtet – es fährt lokal emissionsfrei, sogar den Auspuff sucht man vergebens. Denn der Vito E-CELL wird vollkommen elektrisch angetrieben. Zwei dieser umweltfreundlichen Kleinbusse setzt British Gas seit neuestem zur Beförderung von Mitarbeitern zwischen den verschiedenen West Londoner Standorten des Unternehmens ein. Im Vito E-CELL Tourer finden acht Personen bequem Platz. Die beiden Fahrzeuge gehören zur neuesten Phase des Umweltprogramms des britischen Gasanbieters, der mindestens zehn Prozent seines 15.000 Kleintransporter umfassenden Fuhrparks bis zum Jahr 2017 durch Elektrofahrzeuge ersetzen will. Die neuen Kleinbusse werden für den Shuttle-Service zwischen den acht Standorten von British Gas in Staines sowie zu und von anderen Einrichtungen in Windsor und den nahe gelegenen Bahnstationen eingesetzt.

Lokal emissionsfrei: der Vito E-CELL wird vollkommen elektrisch angetrieben.

Für die umliegenden Gemeinden

British Gas, das größte Energieunternehmen Großbritanniens, ist nicht nur ein führender Anbieter von E-Tankstellen, sondern engagiert sich auch mit großer Entschlossenheit für emissionsfreie Transportmöglichkeiten. „Wir haben uns verpflichtet, unsere Emissionen zu senken, und das nicht nur, um unseren CO2-Fußabdruck insgesamt zu verringern, sondern auch, weil wir die lokale Umwelt möglichst wenig belasten möchten“, erklärt James Rooney, Spezialist für Elektrofahrzeuge bei British Gas. „Wir möchten uns gegenüber den Menschen in Staines und den umliegenden Gemeinden als gute Nachbarn erweisen.

Emissionsfrei, geräuscharm, zuverlässig und bequem: Transport mit dem Vito E-CELL.

Die Elektrofahrzeuge sind nicht nur sauber, sondern fahren auch außerordentlich leise.“ Rooney weiter: „Wir haben uns für die Vito E-CELL Modelle entschieden, weil wir mit Mercedes-Benz bereits in Verhandlungen über konventionelle Dieseltransporter für unseren Außendienst-Fuhrpark standen und wussten, dass das Unternehmen Branchenführer im Bereich Elektro-Transporter ist. Außerdem sind die Fahrzeuge von Mercedes-Benz unserer Erfahrung nach extrem zuverlässig: Wir haben bereits seit einiger Zeit sieben Sprinter im Einsatz und gerade mehrere Kleinbusse mit Automatikgetriebe für unseren Standort in Leicester angeschafft.“

British Gas betreibt ein eigenes E-Tankstellen-Netz.

Die Kraft von E-CELL

Der Vito E-CELL, der auch als Kastenwagen erhältlich ist, wird als weltweit erster batteriebetriebener Transporter in einem Standardwerk in Serie gefertigt. Der 60-kW-Motor überträgt die Kraft auf die Fronträder, sodass der Platz unter dem Fahrgastboden beziehungsweise der Ladefläche ohne Raumverluste im Wageninneren als Stauraum für die Lithium-Ionen-Traktionsbatterien genutzt werden kann. Dank des Rekuperations-Systems wird die Bremsenergie des E-CELL teilweise zurückgewonnen. Dadurch wird nicht nur eine größere Reichweite des Fahrzeugs erreicht – mit der rückgewonnenen Energie lässt sich auch das Heiz- und Lüftungssystem betreiben, ebenso wie die standardmäßigen Sitzheizungen, die auch bei Eiseskälte für angenehmes Fahren sorgen.

Ein leiser Auftritt für ein lautes Statement

Der Vito E-CELL ist in Großbritannien von der Innenstadtmaut und der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Ladevolumen und Nutzlast entsprechen denen der Standardmodelle. Die durchschnittliche Reichweite pro Aufladung liegt bei 128 Kilometern – um eine maximale Reichweite zu ermöglichen, bietet das Fahrzeug eine elektronische Geschwindigkeitsbeschränkung von 90 km/h. Ist die Batterie vollkommen entladen, lässt sie sich an einer Ladequelle mit 380/400 Volt Spannung in höchstens sechs Stunden wieder voll aufladen. Der Ladevorgang funktioniert schnell und absolut sicher, da sich dabei weder das intelligente Ladekabel entfernen, noch das Fahrzeug bewegen lässt. Der Mercedes-Benz Vito E-CELL zeichnet sich durch die gleiche volle Sicherheit aus wie die Standardmodelle der Linie. Zur Standardausstattung zählen das adaptive Stabilitätsprogramm ESP ebenso wie Airbags auf der Fahrer- und Beifahrerseite. Die Batterien schützt ein Stoßdämpfer, und bei einem Aufprall schaltet sich das High-Tech-Stromnetz automatisch ab, sobald die Airbag-Einheit aktiviert wird. Für ein Fahrzeug, das so leise auftritt, spricht der Vito E-CELL sehr klar und deutlich für den Umwelteinsatz für Unternehmen wie British Gas.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Der Vito E-Cell wird

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Emissionsfrei unterwegs durch London im Mercedes-Benz Vito E-CELL.

Vito

Der Vito bringt Sie weiter – auf der Straße wie auch beim Erfolg Ihres Unternehmens. In Sachen Wirtschaftlichkeit und Qualität ist er ebenso vorbildlich wie bezüglich Flexibilität und Sicherheit.

Mercedes-Benz Vito
Slider images