Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Lieber Besucher, die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die Mercedes-Benz AG. Hier finden Sie dazu unsere aktualisierten Datenschutzhinweise (Update vom 01. November 2019).

Ein L 319 als Feuerwehrauto mit langer Geschichte.

Der Mercedes-Benz L 319 als Löschfahrzeug in Ilvesheim.

Ein Dorf legt Geld zusammen, um den L 319 der freiwilligen Feuerwehr zu restaurieren. Mit vollem Erfolg, denn er leistet nach 50 Jahren immer noch treue Dienste.

Die Zeitreise des L 319.

Der rote L 319 der Feuerwehr in Ilvesheim trägt eine Menge Geschichte auf seinen vier Rädern. 1962 bezog das Löschgruppenfahrzeug „LF 8“, feierlich begleitet von einem Spielmannszug, sein neues Quartier im Feuerwehrhaus in dem kleinen Dorf bei Mannheim. Jahrzehnte mit zahllosen Übungen und Einsätzen sind auch an dem zuverlässigen Arbeitstier nicht spurlos vorbeigegangen.

1981, also knapp 30 Jahre später, ersetzt die Feuerwehr den LF 8 durch ein neueres Fahrzeug. Dennoch ist das LF 8 für die Ortsgruppe mehr als nur ein in die Jahre gekommenes Einsatzgerät – viele wunderbare Erinnerungen sind damit verbunden. Entsprechend bleibt er als Zweitbesetzung weiter im Einsatz und leistet bei Übungen treue Dienste.

Im Jahre 1994 entscheidet der örtliche Feuerwehrausschuss, das alte Fahrzeug endgültig aus dem aktiven Dienst zu nehmen. In einer Abstimmung spricht sich jedoch die überwiegende Mehrheit dafür aus, den geschichtsträchtigen Oldtimer einzulagern und später zu restaurieren.

Der historische L 319 vor der Feuerwehrstation.

Der historische L 319 vor der Feuerwehrstation – seinem ehemaligen Arbeitsplatz.

Die Restaurierung des Mercedes-Benz L 319.

Aus Geldmangel gerät das Projekt ins Stocken. Nach drei Jahren Dornröschenschlaf unternehmen die Kameraden einen erneuten Anlauf und sammeln Spenden in den eigenen Reihen. Stolze 1.310 Mark trugen sie damals zusammen. Im Jahre 1997 erfährt der Ilvesheimer Ehrenbürger Heinrich Vetter von der geplanten Restauration. „Eine schöne Sache, aber da werden sie eine ganze Stange mehr Geld brauchen“, kommentiert er knapp das Vorhaben und spendete weitere 1.500 Mark.

Die Restauration war ein Gemeinschaftsprojekt: “Eine schöne Sache, aber da werden sie eine ganze Stange mehr Geld brauchen.”

Viele Hände packten bei der Restaurierung mit an.

Die gesamte Summe reicht aus, um ein Austauschgetriebe und Lackfarben zu beschaffen: Die Arbeit kann beginnen. Ein junger Lackiermeister berät die Mannschaft bei den vorbereitenden Arbeiten und verleiht anschließend dem Fahrzeug einen neuen Anstrich. Viel Zeit und Mühe kostet den Verein die Suche nach Kleinteilen. Mit Unterstützung der ganzen Gemeinde nimmt das Projekt dennoch langsam Gestalt an: Der örtliche Schuster erneuert alle Lederriemen originalgetreu. Weitere Kameraden schweißen marode Teile der Karosserie und setzten Motor, Getriebe und Bremsen instand.

Das ganze Dorf packte mit an, damit der Feuerweh L319 auf Vordermann gebracht werden konnte.

Das ganze Dorf packte mit an, damit der Feuerweh L319 auf Vordermann gebracht werden konnte.

Das populäre Multitalent des Dorfs.

Inzwischen fährt das Auto dreimal im Jahr zu verschiedenen Oldtimertreffen, ist als Mannschaftswagen bei Übungen der Veteranen im Einsatz und als „Hochzeitskutsche“ für die Feuerwehrleute unterwegs. Das Fahrzeug mit seiner kompletten historischen Gerätschaft bietet heute nicht nur jungen Feuerwehrleuten einen spannenden Einblick in die Geschichte ihres Ortsvereins, sondern ist auch für Oldtimer- und Technikfans ein echtes Highlight.

Ein echter Hingucker und lehrreich dazu: Das Fahrzeug mit seiner kompletten historischen Gerätschaft bietet heute einen spannenden Einblick in die Geschichte.

Ein echter Hingucker und lehrreich dazu: Das Fahrzeug mit seiner kompletten historischen Gerätschaft bietet heute einen spannenden Einblick in die Geschichte.

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images