Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Lieber Besucher, die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die Mercedes-Benz AG. Hier finden Sie dazu unsere aktualisierten Datenschutzhinweise (Update vom 01. November 2019).

Ein Kult-Transporter mit Seltenheitswert: der BRABUS MB 100.

Der BRABUS MB 100 fährt durch eine grüne Landschaft

Nur etwa hundert Stück soll es vom BRABUS MB 100 geben. MYVAN hat einen davon ausfindig gemacht.

Den MB 100 gab’s nicht nur von AMG.

Es gibt kaum einen anderen Transporter, über den so wenig bekannt ist, wie den BRABUS MB 100. Was viele nicht wissen: Er ist neben seinem Bruder, dem AMG MB 100, die zweite Tuning-Variante des beliebten Mercedes-Benz Vans, der zwischen 1988 und 1995 im spanischen Baskenland produziert wurde. Nur etwa 100 Stück soll es weltweit von ihm geben, so die Tuning-Experten von BRABUS aus Bottrop. Das macht ihn zu einer echten Rarität.

Detailansicht einer Felge des BRABUS MB 100

Die Leichtmetallfelgen sind ein charakteristisches Merkmal des BRABUS MB 100.

Flexibler Kutter.

Der liebevoll auch als „Kutter“ bezeichnete MB 100 war in seiner Grundausstattung mit einem 2,4-Liter-Dieselmotor mit 72 PS und später dann mit 75 PS verfügbar. Hängt man an seine Modellbezeichnung eine Null an, so kommt man auf dessen ungefähre Nutzlast von 1.000 Kilogramm beziehungsweise einer Tonne. Er ist in sämtlichen Aufbauvarianten verfügbar, angefangen von der Pritsche über verschiedene Kastenvarianten bis hin zum Fensterbus, der Platz für neun Personen bietet. Die Sitze können wahlweise zueinander ausgerichtet und mit Tisch in der Mitte montiert werden.

Verschiedene Ansichten des BRABUS MB 100 aus einer originalen Broschüre

Zueinander ausgerichtete Sitze und ein Sportauspuff – das kann man dem originalen Prospekt entnehmen.

Die feinen Unterschiede: das BRABUS-Kit.

Und was sind die Besonderheiten der BRABUS-Variante des MB 100? Das BRABUS-Kit umfasst einen großzügigen Frontspoiler mit Zusatzscheinwerfern von Hella sowie Leichtmetallfelgen mit dem BRABUS-Emblem. Außerdem ist die Hinterachse mit speziellen Blattfedern ausgestattet. Das Heck liegt etwa acht Zentimeter tiefer, weshalb der Transporter mit Normaldach eine Höhe von ungefähr 1,95 Meter misst. Nicht zuletzt gibt es einen seitlichen Sportauspuff aus Aluminium mit doppelter Blende.

  • Blick auf den Frontspoiler mit Zusatzscheinwerfern
  • Matthias läuft vor seinem BRABUS MB 100 her
  • Front des BRABUS MB 100
  • Matthias Sperber öffnet die Beifahrertür des BRABUS MB 100

Ich wollte einen Allrounder, der günstig in der Anschaffung ist und sowohl als Transporter als auch als kleines Wohnmobil verwendet werden kann.

Zwischen Alltag und Urlaub mit dem BRABUS MB 100.

In einer beschaulichen Ortschaft in Bayern konnte MYVAN Matthias Sperber ausfindig machen, einen von weltweit nur wenigen Besitzern eines BRABUS MB 100. „Ich wollte einen Allrounder, der günstig in der Anschaffung ist und sowohl als Transporter als auch als kleines Wohnmobil verwendet werden kann“, sagt er. Über einen Bekannten aus einem MB 100 Fan-Forum kam er schließlich zu seinem jetzigen BRABUS. Mit diesem fährt er regelmäßig auf Festivals und auch nach Schottland soll es dieses Jahr zum dritten Mal gehen. Für diesen Zweck hat Matthias ein herausnehmbares Bett der „Marke Eigenbau“ in den Transporter gestellt. Doch auch im Alltag ist der Bus stets sein treuer Begleiter. Und das mit 72 PS? „Beim Fahren stellt sich Genügsamkeit ein. Man ist einfach eine Stufe gelassener unterwegs“, so Matthias.

Steckbrief BRABUS MB 100 D

Spezifika

Altschnauzer, Normaldach, Fensterbus

Höhe

1,95 m

Länge

4,66 m

Breite

1,85 m

Baujahr

1990

Kilometerstand

230.000

Nutzlast

825 kg

Motorleistung

53 KW/72 PS

Fold in
Fold out

Etwas für Sammler.

Den BRABUS MB 100 trennen also vor allem ein paar optische Details von seiner ursprünglichen Variante. Der Kutter an sich ist und bleibt ein multifunktional einsetzbarer Klassiker. Sucht man ein seltenes Fahrzeug mit sportlichen Design-Akzenten, ist man mit dem BRABUS-Modell an der richtigen Adresse.

Der BRABUS MB 100 steht auf einer engen Straße mitten im Grünen

Mit dem Kutter kann man alltägliche Fahrten sowie längere Reisen unternehmen.

Blick in den Fahrzeuginnenraum mit breitem Bett

Dieses Bett kommt bei Matthias für längere Reisen zum Einsatz.

Das Fahrzeug im Profil mit geöffneten Türen

Matthias ist gerade dabei, den Innenraum des Fahrzeugs weiter auszubauen.

Detailansicht des BRABUS-Schriftzugs an der Front des Fahrzeugs

Das BRABUS-Emblem hat sich Matthias extra dazubestellt.

Die gezeigten Umbauten wurden von unabhängigen Drittanbietern vorgenommen. Die Anbieter und Umbauten wurden nicht durch Mercedes-Benz überprüft. Die Abbildungen stellen insofern keine Bewertung des Anbieters und/oder der Umbauten durch Mercedes-Benz dar.

Fotos: Dennis Blass, Matthias Sperber

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images