Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Lieber Besucher, die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die Mercedes-Benz AG. Hier finden Sie dazu unsere aktualisierten Datenschutzhinweise (Update vom 01. November 2019).

Van-Steckbrief: Mercedes-Benz L 408.

YouTube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von YouTube angezeigt bekommen. Weitere Informationen und Entscheidungsmöglichkeiten erhalten Sie in unseren Datenschutz- und Cookierichtlinien.

_tLdYdz5k48
YouTube aktivieren
Auf YouTube abspielen
0

Im Januar 1967 stellt die damalige Daimler-Benz AG die neuen Großtransporter L 406 D und L 408 vor, die in die Fußstapfen des erfolgreichen L 319 treten.

Mercedes-Benz L 408.

Im Jahr 1977 stellt die damalige Daimler-Benz AG die neuen Großtransporter L 406 D und L 408 sowie den Kleinbus O 309 vor. Kantige Optik, Stil eines Kurzhaubers – Mercedes-Benz hebt die Transporter in eine neue Epoche. Die Baureihe TN („Transporter neu“) setzt Maßstäbe: mit wartungsfreundlichen, starken Motoren und individuell passenden Gewichtsklassen. In den ersten Jahren wird der TN auch „Bremer“ genannt – weil er dort produziert wird. Ab 1986 fahren die kleineren Transporter als T1.

Das Fahrzeug ist so erfolgreich, dass vor dem Auslaufen des Modells 10.000 Fahrzeuge von der Deutschen Post geordert wurden. Bis heute wird das Fahrzeug in Indien (Force Motors) gebaut.

Mercedes-Benz L 408

Die freiwillige Feuerwehr Arstedt nutzte einen ausgebauten Mercedes-Benz L 408 als Einsatzfahrzeug und Mannschaftswagen.

Steckbrief Mercedes-Benz L 408

Hersteller

Daimler-Benz AG

Produktionszeitraum

1977 – 1986

Produktionsstandort

Düsseldorf

Vorgängermodell

Baureihe 309,

Nachfolgermodell

Sprinter

Bauformen

Kastenwagen, Pritschenwagen, Kleinbus

Motoren

Dieselmotoren: 2,0-3,0 Liter, 40-65 kW (55-88 PS) Ottomotoren: 2,0-2,3 Liter 59-64 kW (80-87 PS)

Länge

5.065 – 6.996 mm

Breite

2.100 – 2.400 mm

Radstand

2.950 – 4.100 mm

Nutzlast

Bis zu 2 Tonnen

Gesamtgewicht

3,5 – 6,5 Tonnen

Fold in
Fold out

Mercedes-Benz L 408

Der L 408 fällt durch sein geradliniges Design auf, das sich von den betont runden Formen seines Vorgängers abhebt.

Mercedes-Benz L 408

Der L 408 entfacht in den Jahren von 1977 bis 1986 in all seinen Bauformen große Begeisterung.

Mercedes-Benz L 408

Der L 408 wurde seiner Zeit vielseitig eingesetzt: Er diente unter anderem als Rettungswagen, Löschfahrzeug und Lieferwagen der Deutschen Post.

Mercedes-Benz L 408

Während sich die Optik veränderte, wurde bei der Technik auf Altbewährtes aus dem L 319 zurückgegriffen.

Mercedes-Benz L 408

Bis zum Ende der Serienproduktion im Jahr 1986 verlassen rund eine halbe Million „Düsseldorfer“ den Produktionsstandort.

Fotos: Kai Knörzer

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images