Offroad mit Segways und dem Vito

Bei den Offroad-Segway-Touren von SeWaTo geht es stellenweise ziemlich actiongeladen zur Sache: durch jedes Gelände, bei jeder Witterung. Ständiger Begleiter ist der Mercedes-Benz Vito.

Mit E-Motor durch unberührte Natur

Kein Verkehr, keine Baustelle, kein Mensch in Hörweite. Nur das Zwitschern von Vögeln und knackende Äste unter den zwei breiten Reifen der Spezial-Segways bilden die Geräuschkulisse bei den Touren von SeWaTo. Seit fast zehn Jahren bietet das Unternehmen ein buntes Angebot von Trips durch den Schwarzwald. „Wir sehen uns als Botschafter der Region und wollen unseren Kunden die Landschaft unserer Heimat näherbringen“, sagt Reinhold Strecker, Gründer und Geschäftsführer von SeWaTo. Zusätzlich lassen sich europaweite Touren buchen, die individuell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden. Der Route sind dabei fast keine Grenzen gesetzt: Die Segways von SeWaTo sind offroad-tauglich und für jedes Terrain gerüstet.

Der Vito als starkes Zugpferd

Ein wichtiges Fahrzeug im Fuhrpark von SeWaTo ist zwar kein Segway, aber mindestens genauso flexibel. Der Mercedes-Benz Vito Tourer ist Dreh- und Angelpunkt für alle Trips der Schwarzwälder. Mit einer Ladehöhe von 1.326 Zentimetern lassen sich je nach Einbau der Sitze drei bis vier Segways bequem in den Transporter stellen. Damit eignet sich der Vito perfekt als Basisstation für längere Ausfahrten. Auch optisch hat das Fahrzeug einiges zu bieten. SeWaTo-Logos zieren die mattschwarze Motorhaube in Carbon-Optik sowie die Seiten und das Heck. Schwarze Alufelgen runden den sportlichen Look des Transporters ab.

Bei größeren Touren werden die Segways in einem speziellen Anhänger transportiert, der ganz einfach an den Firmen-Vito angehängt wird. Darin finden 20 der Offroad-Maschinen Platz und dank der Zugkraft des Vans können mit diesem Gespann auch abgelegene Startpunkte problemlos erreicht werden.

Gerüstet für schwieriges Terrain

Reinhold Strecker begeistert sich schon lange für Mercedes-Benz. Als erstes Firmenfahrzeug hatte er einen Viano eingesetzt, der zwar treue Dienste leistete, über die Jahre aber zu klein für die Bedürfnisse des wachsenden Unternehmens wurde.

Um den unterschiedlichen Kundenwünschen weiter entsprechen zu können, wurde ein neuer Transporter benötigt. Der Vito ist für den Unternehmer die erste Wahl:

Unsere Touren finden zu jeder Jahreszeit und bei unterschiedlichen Bedingungen statt. Dafür brauchen wir ein Fahrzeug, das den wechselnden Anforderungen gerecht wird. Wir haben einiges ausprobiert – aber der Vito ist für uns aufgrund seiner außergewöhnlichen Zugleistung und Flexibilität am besten geeignet.

Außerdem war die hochwertige Anmutung ein ausschlaggebendes Kriterium, so Strecker. Und auch das nächste Firmenfahrzeug steht schon fest: ein Vito 4×4 für schwieriges Terrain.

Die beliebteste Tour von SeWaTo ist die „Segschwänzle Tour – Lowtech trifft Hightech“. Sie startet am alten Bahnhof von Blumberg. Dort werden die Segways in einen historischen Dampfzug geladen, in dem die Teilnehmer eine Panoramafahrt durch den Schwarzwald genießen können. Anschließend geht es auf den Segways zurück zur Basis, wobei sich der Weg immer wieder mit der zurückfahrenden „Sauschwänzlebahn“-Bahn kreuzt.

Der Vito bringt Sie weiter – auf der Straße wie auch beim Erfolg Ihres Unternehmens. In Sachen Wirtschaftlichkeit und Qualität ist er ebenso vorbildlich wie bezüglich Flexibilität und Sicherheit.