Ganz schön schräg: Steilhangfußball mit dem Sprinter

Eine Gruppe von österreichischen Fußballern hat eine neue Extremsportart erfunden und somit wohl das schrägste Fußballspiel der Welt: „Extreme Alpine Soccer“. Sie spielen nur auf den steilsten Hängen der Alpen. Man munkelt, es sei die härteste Art des Fußballspielens.

In den Alpen ist alles härter – auch der Fußball

Grüne Hänge, Kühe, Lederhosen und Dirndl: Es gibt viele Dinge, die man in den Alpen erwartet. Fußball gehört nicht unbedingt dazu. Im österreichischen Montafon sieht das eine Gruppe Einheimischer allerdings anders. Sie sagen: Das, was die gerade in Frankreich machen, können wir schon lange – und noch ein bisschen mehr. Denn ebene Flächen in der Größe eines Fußballfeldes gibt es weit oben in den Alpen kaum und wenn es sie gibt, dann werden sie für andere Dinge genutzt. So wurde kurzerhand der Steilhangfußball erfunden.

Zwei Mercedes-Benz Sprinter am Steilhang neben einer Berghütte.

Normaler Fußball ist langweilig

„Nur auf dem flachen Rasen spielen, das kann jeder“, sagt Alois Gantner, Trainer der „Supa Burschis“. „Wir im Montafon spielen nur noch in den steilsten Hängen.“ Zusammen mit den Erfindern der Sportart, Franz Mair und Peppi Knünz, Trainer der „Gipfelstürmer“, gehört er zu den Urgesteinen des Steilhangfußballs. Die Idee zur Sportart war Franz Mair und Peppi Knünz während der Fußball-WM 2014 gekommen. „Wir haben uns die Spiele angeguckt und waren gelangweilt“, so Mair. „Der Peppi hat gesagt: ‚Das, was die da machen, ist doch nicht anstrengend. Die sollen mal versuchen unsere Berge hoch zu rennen. Da wären die komplett außer Puste…’ Und dann haben wir uns gedacht: ‚Die können das vielleicht nicht – wir und unsere Jungs aber schon!’“ Schnell fanden sich genügend Spieler für zwei Mannschaften zusammen und beim Aufbau der Spielfelder packten alle mit an.

Extrem Steilhang-Fußball im Montafon.

Mit dem Sprinter zum etwas anderen Bolzplatz

Beim Steilhangfußball brauchen die Spieler viel Ausdauer und Kraft, um den hohen Anforderungen an den Körper in den Bergen gerecht zu werden. Auch das Gefährt, mit dem sie zum Spielfeld gelangen, muss besondere Qualitäten mitbringen: Groß und geräumig muss es sein, damit Equipment und Spieler genügend Platz haben. Gleichzeitig muss es aber auch durch enge und kurvenreiche Bergpässe navigieren und notfalls auch mal eine Wiese überqueren können – der Sprinter ist dafür perfekt. Fast egal, in welchem Zustand sich die Straßen befinden, mit dem Sprinter kommen die Mannschaften immer zuverlässig zum Spielfeld.

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.