In 10 Schritten zum saisonfertigen Camping-Van

Mercedes-Benz Sprinter la Strada Reisemobil

Einfach mal ins Blaue fahren

Die ersten Sonnenstrahlen im Jahr machen Lust auf ein Wochenende in der freien Natur. Wer das Glück hat, mit einem eigenen Caravan oder Wohnwagen einfach ins Blaue fahren zu können, sollte zuerst aber einige Dinge erledigen. Ob Reisemobil auf Basis von Citan, Vito oder Sprinter oder umgebauter Unimog: Diese zehn Tipps erklären, wie man sein Reisemobil im Handumdrehen saisonfertig macht. So steht dem Ausflug ins Freie nichts mehr im Wege.

Vorab ein kleiner Tipp: Zum Saisonstart herrscht bei den Fachhändlern oft Hochbetrieb. Den Termin für die Frühjahrsinspektion also am besten schon in der Winterpause buchen.

RELATED ARTICLE

Sicher, komfortabel und vielseitig: Der Sprinter ist nicht nur ein perfekter Transporter, sondern macht auch als Wohnmobil von Hymer eine gute Figur.

> Erfahre mehr über ein  Sprinter Wohnmobil Hymer 

The Mercedes-Benz Hymer Sprinter ML-T.

Was bei Haus oder Wohnung Pflicht ist, darf auch bei Caravan und Wohnwagen nicht vernachlässigt werden. Das Fahrzeug sollte von außen und innen gründlich gereinigt werden. Gerade wenn es über den Winter im Freien stand, sollte auch das Dach gesäubert werden. So kann man zusätzlich feststellen, ob Feuchtigkeitsschäden im Aufbau vorhanden sind.

Dies gilt vor allem beim Motor. Aber auch der Motorölstand und der Frostschutz in Kühler und Scheibenwischanlage müssen überprüft werden.

Niemand will auf halber Strecke und irgendwo im Nirgendwo feststellen, dass die Batterie leer ist. Deshalb die Batterie (und, falls vorhanden, auch die Ersatzbatterie) rechtzeitig vor der Fahrt anklemmen, die Spannung überprüfen und gegebenenfalls nachladen.

Eventuelle Altlasten aus dem letzten Jahr beseitigen: Abwasser, das lange nicht entsorgt wird, stinkt und in altem „Frischwasser“ können sich gesundheitsschädliche Bakterien bilden. Deshalb die Wasseranlage komplett leeren.

Nachdem das abgestandene Wasser entfernt wurde, müssen nun auch die Wasserleitungen kontrolliert werden. Am besten einmal befüllen, durchspülen und auf Dichtigkeit und Funktion untersuchen. Falls nötig, mit Reinigungsmitteln aus dem Campingfachhandel behandeln.

Funktionierende Blinker, Brems- und Standlichter sind essenziell. Deshalb unbedingt die elektrischen Anlagen testen.

Gerade beim Caravan werden die Reifen extrem stark beansprucht. Deshalb ist es besonders wichtig, deren Luftdruck zu messen und ihn bei Bedarf zu korrigieren. Alle sechs Jahre müssen sie außerdem gewechselt werden. Das Alter eines Reifens verbirgt sich in der der DOT-Nummer. Die befindet sich auf der Reifenflanke in den letzten vier Ziffern (Kalenderwoche, Jahr).

Die Gasanlage wieder an die Gasflasche anschließen und vor der Abfahrt die Funktion aller Gasverbraucher (Kocher, Heizung, Warmboiler etc.) überprüfen.

Bestimmte Prüftermine müssen eingehalten werden. Deshalb rechtzeitig checken, wann TÜV, Gas- oder Feuchtigkeitsprüfung fällig sind.

Der Caravan ist jetzt bereit für den ersten Ausflug des Jahres! Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte auch während der Saison stetig überprüfen, ob alles einwandfrei funktioniert.


La Strada Fahrzeugbau GmbH
61209 Echzell / Germany
www.la-strada.de

Fotos: La Strada / Hymer