Die schönsten Van Conversions unserer Facebook-User

Ein Pärchen steht vor einem blauen Wohnmobil am Straßenrand

Mit diesen inspirierenden Ausbauten ihrer Vans haben sich deren Besitzer einen Traum erfüllt. Wir zeigen euch die Top Conversions unseres Facebook-Contests und warum sie uns überzeugt haben.

1. Mobile Heimat mit Wohlfühlcharakter

In diesem liebevoll eingerichteten Mercedes-Benz 508 D kann man sich richtig zu Hause fühlen. Das gemütliche Wohnmobil mit bunten Accessoires und vielen Kissen hat uns durch seinen Charme überzeugt. Kyle und Shannon haben hier alles, was man für ein einfaches Leben braucht: einen kleinen Gasherd auf der eingebauten Küchenzeile, ein Waschbecken, genügend Stauraum für Lebensmittel und Kleidung. Außerdem eignet sich das im Wohnraum integrierte Bett auch prima als Sofa. Kyle und Shannon haben ihre Jobs aufgegeben, um sich in ein Abenteuer zu stürzen. Gemeinsam reisen die beiden durch das südliche Afrika und wollen ihr neues Leben so minimalistisch wie möglich leben. Ihre Reise dokumentieren sie auf ihrem Blog.

2. Kreativ-Van mit künstlerischen Details

Mit hochwertiger Holzoptik und kreativen Design-Hinguckern gelang Joe und Emilie eine Van Conversion der besonderen Art. Die Holzverkleidung im Innenraum des Mercedes-Benz Sprinter schafft ein rustikales und zugleich gemütliches Ambiente. Zusätzlich strahlen die an der Decke angebrachten Lichter Wärme aus. Besonders hübsch ist die in eine Innenwand gravierte Illustration einer Berglandschaft, die dem Ausbau des Vans einen künstlerischen Touch verleiht.

3. Häuschen to go

„Fuchsbau“ nennt Benedikt sein Meisterstück. Als Architekt hat er sich ein wohldurchdachtes, kleines Holzhaus gezimmert. Dieses ist perfekt auf die Maße des Mercedes-Benz 308 D angepasst, kann aber auch alleinstehend genutzt werden. In dem acht Quadratmeter großen, geschickt eingerichteten Innenraum gibt es genug Platz für zwei Personen, die ohne Probleme für längere Zeit darin leben können. An einem großzügigen Tisch können bis zu sechs Leute sitzen. Bei Bedarf lässt sich die Sitzecke sogar zu einem Gästebett transformieren, sodass bis zu vier Leute im Van übernachten können. Als Spezialist für energieeffiziente Häuser hat Benedikt in seinem Ausbauprojekt darauf geachtet, Materialien zu verwenden, die den Energieverlust möglichst gering halten. Außerdem nutzt er Solarenergie, um den Wohnwagen mit Strom zu versorgen. Alles in allem ein praktikables, gut durchdachtes Projekt!

4. Retro-Charme mit multifunktionalem Tisch

Mit einfachen Mitteln hat es Paco Arenas aus Málaga in Spanien geschafft, seinen Mercedes-Benz N 1300 in einen multifunktionalen Wohnwagen mit Retro-Charme umzuwandeln. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der Tisch in ein Bett verwandeln. Der Van ist perfekt, um einen entspannten Trip am Meer zu unternehmen. Am Strand kann Paco Sonne tanken, die frische Brise genießen und abends im gemütlichen Bett mit dem Wellenrauschen im Ohr einschlafen.

5. Mit wenig Platz viel Raum schaffen

In nur zehn Tagen hat Phil ein perfektes Zuhause für unterwegs geschaffen. Den begrenzten Raum im Vito hat er effizient genutzt und mit selbst erdachten Holzkonstruktionen Regale gebaut. Besonders gut gefallen hat uns die kreative Idee für den Kleiderschrank. Dafür hat er Gummiseile gespannt, die er nur zur Seite schieben muss, um an die Kleidungsstücke zu kommen. Trotzdem fallen sie bei der Fahrt nicht aus dem Regal heraus.

6. Verspielt und gemütlich

Der Innenausbau aus hellem Holz hat uns an Jeremys Van Conversion besonders gut gefallen. Der umgebaute Sprinter strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Die Musikinstrumente an den Wänden sind dort nicht nur sicher untergebracht, sie geben dem Van auch eine persönliche Note. Atmosphäre schaffen auch die als Artwork an der Wand angebrachten, verzierten Skateboard-Decks. Mit 21 Jahren hat Jeremy beschlossen, einen Sprinter zu kaufen und sich ein Leben aufzubauen, bei dem er keine Miete zahlen muss. Auf seinem Instagram-Kanal könnt ihr sein noch nicht vollendetes Werk verfolgen.


Fotos: Shannon Trotter, Joe Neiheisel, Benedikt Weigmann, Paco Arenas, Phil Nomado, Jeremy Mcguire

Die gezeigten Umbauten wurden durch unabhängige dritte Anbieter vorgenommen. Die Anbieter und Umbauten wurden nicht durch Mercedes-Benz überprüft. Die Abbildung stellt insofern keine Bewertung des Anbieters und/oder der Umbauten durchMercedes-Benz dar.