Der Fuhrpark von Brilliant – Luxus auf vier Rädern

Richard Fertig in his Mercedes-Benz Sprinter.

Richard Fertig setzt auf Luxus-Sprinter: Seine Firma Brilliant Transportation bietet individuelle Personenbeförderung auf höchstem Niveau.

Eine Krise als Chance

Was macht der Co-Manager eines 4 Milliarden schweren Hedgefonds, wenn der Finanzmarkt zusammenbricht und er plötzlich arbeitslos ist? 2009 stellte sich Richard Fertig genau diese Frage, heute ist er Gründer und Geschäftsführer von Brilliant Transportation. Das Unternehmen ist spezialisiert auf individuelle und luxuriöse Personenbeförderung. Der Reiseverlauf ist komplett auf den Kunden abgestimmt. „Unsere Kunden bestimmen die gesamte Reisezeit. Sie können machen, was Sie wollen, ohne gestört zu werden oder Ihre Termine zu vernachlässigen. Wir holen Sie an der Türschwelle ab und bleiben  an ihrer Seite, solange Sie uns brauchen, egal ob einen Tag lang, eine ganze Woche oder noch länger.“, erklärt Richard Fertig.

Luxus auf vier Rädern

Damit keine Kundenwünsche offen bleiben, stehen im Brilliant-Fuhrpark mehr als 15 luxuriöse Mercedes-Benz Sprinter. Der „Brilliant Van“ zum Beispiel steht einem Privat-Jet in Sachen Ausstattung in nichts nach. Die vier ausladenden Ledersessel stehen sich gegenüber, daneben gibt es zwei Flatscreens, 185 TV-Sender, verstaubare Tische, echten Holzboden, einen Kühlschrank und noch einiges mehr. Der „Brilliant Executiv Van“ bietet denselben Luxus, nur für größere Gruppen mit bis zu neun Personen. Die Sprinter sind mehr als nur ein Transportmittel. Für Geschäftsleute werden sie zum mobilen, voll ausgestatteten Büro und für Familien zum temporären Wohnzimmer.

Seitenansicht eines schwarzen Sprinter.

Seitenansicht eines schwarzen Sprinter.

Innovation im Personentransport

Als Manager hatte Richard Fertig zehn Jahre lang die Welt bereist, unzählige Stunden in allen möglichen Transportmitteln verbracht und dabei eines festgestellt: “Egal in welchem Land ich mich gerade befand oder welchen Dienstleister wir beauftragt hatten: Ich wollte nie am Boden reisen. Die Überlandfahrten waren beschwerlich und hatten einfach nicht denselben Komfort und dieselbe gastfreundliche Betreuung wie die anderen Transportmittel, mit denen wir regelmäßig unterwegs waren.“ Ein Manko war für Fertig die technische Rückständigkeit der meisten Transportdienstleister. Diese ignorierten den Fortschritt und reagierten nicht auf die Bedürfnisse ihrer Kunden, wie zum Beispiel einen ständigen Internetzugang. Normale Limousinen sind zudem unpraktisch und ineffektiv, sagt der Brilliant-Chef. Bereits kleine Gruppen müssten getrennt und in mehreren Fahrzeugen transportiert werden. Besser wäre es, wenn zum Beispiel alle Vorstände eines Unternehmens zusammen zu einem Meeting fahren und die Investitionen auf dem Weg besprechen könnten.

Personal der Extraklasse

Besonders im Gedächtnis geblieben ist Fertig auch der mangelhafte Service: „Die meisten Chauffeure, die ich kennengelernt habe, waren nur „Fahrer“. Manche waren vielleicht besser hinter dem Steuer als andere, aber keiner von Ihnen sah sich wirklich als Dienstleister für gastfreundliche Betreuung, wie zum Beispiel ein Ober oder eine Flugbegleiterin.“ Bei Brilliant steht der Service dagegen an erster Stelle. Nur einer von acht Bewerbern schließt die Ausbildung zum Brilliant-Chauffeur erfolgreich ab. Neben dem obligatorischen Fahr- und Navigationstraining, werden die Chauffeure auch in Sachen Technik und Gastfreundlichkeit geschult. Die Fahrer achten auf Details und berücksichtigen individuelle Vorlieben. So wird der Kunde bei jeder Reise zum Beispiel mit seinem Lieblingseistee begrüßt. Zudem muss die Persönlichkeit der Fahrer zu den Kunden passen, gerade bei mehrtägigen Reisen. Und natürlich berücksichtigt Brilliant auch Sonderwünsche, versichert Fertig: „Wir tun alles für unsere Kunden – solange es legal ist. Wir hatten zum Beispiel kürzlich eine hochrangige chinesische Delegation hier, die wollte, dass alle Chauffeure zu jeder Zeit weiße Handschuhe tragen.”

Diskretion ist Pflicht

Die Hauptniederlassungen von Brilliant Transportation liegen in Brooklyn und Los Angeles. Einsatzgebiet ist aber ganz Nordamerika, das Fahrziel bestimmt schließlich der Kunde. Der nimmt den Service meist gleich für mehrere Tage in Anspruch. Geld spielt dabei selten eine Rolle, denn der Kundenstamm besteht aus den erfolgreichsten amerikanischen Unternehmen und Berühmtheiten, darunter Musiker, Athleten, einflussreiche Einzelpersonen und Familien. Die Firmen nutzen den Service zum standesgemäßen Transport von Geschäftspartnern, aber immer öfter auch für Ausflüge und Teambuilding-Maßnahmen. Betuchte Familien bringen ihre Sprösslinge mit Brilliant Vans zum Sommercamp oder fahren auch mal den ganzen Nordwesten der USA ab, um ein passendes College zu finden. Auch Hochzeiten stehen auf dem Programm: „Seit der Unternehmensgründung haben wir jedes Jahr bei einigen der wichtigsten Hochzeiten den Fahrservice übernommen. Wir müssen oft Vertraulichkeitserklärungen unterschreiben und allen Beteiligten die Mobiltelefone abnehmen, um der strengen Geheimhaltung zu entsprechen.“ Fertigs Konkurrenten haben einen entscheidenden Nachteil: Sie wissen oft nicht, wie die wohlhabende Klientel denkt. Sie verstehen sie nicht, weil sie selbst nicht aus diesen gesellschaftlichen Kreisen stammen. Ganz im Gegensatz zu Richard Fertig. Die Kunden wissen das zu schätzen.

Bräute in Hochzeitskleidern vor Mercedes-benz Sprinter

Bräute in Hochzeitskleidern vor Mercedes-benz Sprinter

Luxuriöser schwarzer Mercedes-Benz Sprinter

Seitenansicht eines schwarzen Sprinter.

Seitenansicht eines schwarzen Sprinter.

Bräute in Hochzeitskleidern vor Mercedes-benz Sprinter

Bräute in Hochzeitskleidern vor Mercedes-benz Sprinter

Ledersitze im Inneren des Sprinter.

Mercedes-Benz Sprinter Limousine auf der Straße

Bequemes Sitzen im luxuriösen Mercedes-Benz Sprinter

Fotos: Brilliant Transportation

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images