Helden für saubere Wäsche: Jonny Fresh und der Citan.

Das Berliner Start-up Jonny Fresh holt schmutzige Wäsche mit einem Citan direkt zu Hause ab und liefert sie sauber wieder aus – innerhalb von nur 48 Stunden.

Ärger mit den Öffnungszeiten.

Während hinter den Dächern von Berlin langsam die Sonne verschwindet, eilt Stefan Michaelis hastig durch die Straßen der Großstadt – einen riesigen Wäschebeutel unter den Arm geklemmt. Wie so oft ist es im Büro mal wieder später geworden als gedacht. Doch: Für den jungen Berliner ist der Stress nicht zu Ende, denn die Lieblingshemden müssen unbedingt noch in die Reinigung. Ein kurzer Blick auf die Uhr zeigt: Das könnte knapp werden. Stefan setzt zum Schlussspurt an – zu spät. Er steht vor verschlossenen Türen. „Und genau das war der Moment, der mich 2013 dazu motiviert hat, Jonny Fresh zu gründen“, blickt der 34-Jährige zurück. Sein Plan: Die schmutzige Wäsche einfach zu Hause abholen lassen und Kunden wie ihm viel Ärger ersparen.

Wir wollten aus einer eingestaubten Dienstleistung ganz einfach etwas Frisches, Junges und Modernes machen.

Stefan öffnet den Laderaum des Citan, dort hängen Hemden auf Kleiderstangen

Knitterfreie und schnelle Lieferung: Möglich wird das durch den Mercedes-Benz Citan.

Neuer Anstrich für Wäschereien.

Stefan ist ein junger, sportlicher Typ. Bereits mit 21 Jahren hat der Wahlberliner sein erstes Start-up gegründet – damals noch als Studienanfänger. Doch nun ein Reinigungsservice? Wie passt das zusammen? „Sehr gut“, wie Stefan und sein Mitgründer, Sebastian Schmidt, sagen: „Wir wollten aus einer eingestaubten Dienstleistung ganz einfach etwas Frisches, Junges und Modernes machen.“ Und so kam auch der Name des Start-ups zustande: „Jonny steht für die Allgemeinheit, für jedermann. Und Fresh ist das Freche, Frische“, erklärt Stefan mit einem Augenzwinkern.

Auf einem Smartphone ist die App von Jonny Fresh zu sehen

Die Kunden von Jonny Fresh können via selbst entwickelter App ihr gewünschtes Lieferzeitfenster auswählen.

„Unser Service schenkt Zeit“.

Doch wie funktioniert der mobile Reinigungsservice eigentlich? Ganz einfach: Der Kunde gibt per App seinen Auftrag ein. Zugleich wählt er ein Lieferzeitfenster aus, bestimmt also Datum und Uhrzeit für die Abholung. Ein von Jonny Fresh eigens entwickelter Algorithmus verarbeitet dann die Buchung und ermittelt eine ideale Route für den Fahrer. Der holt die schmutzige Wäsche direkt beim Kunden zu Hause oder im Büro ab und fährt sie mit einem Citan von Mercedes-Benz zu einem Reinigungspartner innerhalb der Stadt. Spätestens 48 Stunden später bringt Jonny Fresh die Wäsche wieder zurück – frisch gewaschen und gebügelt. „Wir nehmen unseren Kunden den Weg zur Reinigung ab und schenken ihnen mehr Zeit fürs Wesentliche“, erklärt Stefan stolz.

Einfaches Konzept – schwieriger Weg.

Doch so unkompliziert das Konzept von Jonny Fresh auch sein mag – der Weg zum Erfolg war es für Stefan und Sebastian keineswegs. „Unser erster Plan war es, eine Art Packstation für Wäsche einzurichten“, blickt Sebastian zurück. Doch die beiden Geschäftspartner merken schnell: So wird das nichts. Aufgrund zu hoher Kosten müssen sie noch mal ganz neu denken, um ihre berufliche Zukunft nicht zu riskieren. Dann kommt ihnen die Idee zu einem Lieferservice. Auch die birgt zahlreiche Risiken: Schon mehrere Gründer vor Stefan und Sebastian haben sich an Lieferservices für Wäsche versucht – und sind nach wenigen Monaten gnadenlos gescheitert. Doch die Berliner sind überzeugt: Ihr Konzept ist besser. Und die Zeit ist reif für Jonny Fresh.

Ein Citan von Mercedes-Benz fährt durch die Innenstadt

Mit einem Citan wird die frische Wäsche wieder an den Kunden geliefert – innerhalb von nur 48 Stunden.

Die Angst einfach weggewaschen.

Und so wagen sich die Berliner hinein in eine Zeit des Zitterns und Bangens. Denn auch wenn Stefan bereits Gründererfahrung mitbringt – die Angst vor dem Scheitern bleibt. „Die ersten Wochen waren wir schon sehr nervös“, weiß er. Doch die Kunden kommen schneller als gedacht – und sie bleiben. Mittlerweile gilt Jonny Fresh als ein echter Erfolg: 2016 verbuchte das Start-up mehr als 350.000 Reinigungen und der Lieferservice ist auch nach Wien, München, Hamburg, Köln, Frankfurt und Hannover gezogen.

Ein Mercedes-Benz Citan.

Die Innenansicht des Mercedes-Benz Citan von Jonny Fresh.

Eine Hand bedient die Jonny Fresh App

Die Jonny Fresh App.

Photos: MYVAN, Jonny Fresh

More Links to explore: Jonny Fresh

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images