Lang lebe das Trommelfell: Der Gehörschutz eines Sprinter-Nomaden.

Zwei Personen liegen in einem Van und schauen auf eine rote Stahlbrücke

„Wenn du nicht gerade lebst, bist du mit Sterben beschäftigt.“ Das Motto, nach dem der Vibes-Gründer Jack Mann lebt, ist eine klare Ansage.

Ein Mann der Tat.

Das Publikum ist bereit, der Saal gerappelt voll und die Band betritt die Bühne. Ohrenbetäubend ist die Vorfreude der Fans und die ersten Töne dröhnen aus den Lautsprechern. Was für Jack Mann als erfahrenen Konzertbesucher fast alltäglich ist, wird in dieser Nacht zu einem Ereignis, das sein Leben nachhaltig verändern soll. Ein gerissenes Trommelfell später muss Jack etwas unternehmen, um sein Gehör beim nächsten Konzertbesuch zu schützen. Frustriert über die enttäuschende Klangqualität beim Einsatz von herkömmlichen Ohrstöpseln, reift in ihm die Idee, selbst ein Produkt zu entwickeln, das sowohl die Lautstärke reduziert als auch das Konzerterlebnis nicht einschränkt. Die Idee für Vibes ist geboren.

Ein Mann sitzt in einem Van am Strand

Aus seinen Erfahrungen zog Jack Mann die nötigen Erkenntnisse um seine Geschäftsidee umzusetzen.

Sonne und Abenteuer im Sprinter, statt eisige Winter zu Hause.

Springen wir etwa drei Jahre in die Zukunft: Vibes ist nun auf dem Markt etabliert, aber das ist nicht der einzige Traum, den Jack Mann in die Tat umgesetzt hat. Als Outdoorsport-Enthusiast strebte er immer schon nach einem Leben direkt in der Natur. Um den eisigen Wintern seiner Heimatstadt Minneapolis zu entkommen, fährt er mit seiner Freundin Richtung Süden. Wer gerne wandert, Fahrrad fährt oder Skipisten unsicher macht, braucht auch das entsprechende Fahrzeug. Die Wahl fiel nach reichlich Vorüberlegung auf den Sprinter. Manns Ansprüche waren hoch: genug Raum, um im Inneren des Vans stehen zu können, ausreichend Stauraum für Gepäck, ein Motor, der die beiden selbst unter rauen Bedingungen nicht im Stich lässt, und eine große Reichweite. Doch das war nicht alles, was den US-Amerikaner vom Sprinter überzeugte: „Der Sprinter entspricht unseren Anforderungen an Stil und Leistung“, sagt Jack, überzeugt von seiner Wahl.

Eine Frau und ein Mann sitzen in einem Van und schauen hinaus

Ein eingespieltes Team zusammen auf Reisen: Jack Mann und seine Freundin.

Wie im Wald, so auf dem Parkplatz – der Sprinter als flexibles Büro.

Doch wer denkt, dass der Vibes-Gründer stets nur beim Wandern oder Skifahren ist, denkt falsch. Mann und seine Freundin arbeiten beide in Vollzeit und nutzen dabei mobile Hotspots und Cafés, um vernetzt zu bleiben. Der Sprinter erlaubt es ihnen, gleichzeitig mobil und flexibel zu bleiben. „Wir können mit dem Sprinter auf jeden Parkplatz fahren und er fährt sich nicht wie ein ‚Boot auf Rädern‘“, schwärmt Jack. Auf Nachfrage gesteht er ein, dass es manchmal schwierig sein kann, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, wenn die Umwelt zum Staunen und Entdecken einlädt. Gleichzeitig wollen die beiden tagsüber möglichst produktiv sein, um am Ende des Tages die Gegend erkunden und genießen zu können.

Es ist eine stimulierende Erfahrung, jeden Morgen an einem anderen Ort aufzuwachen.

Klein, aber oho.

Das Produkt, das sich hinter dem Namen Vibes verbirgt, kann sich sehen lassen. Im Vergleich zu herkömmlichen Ohrstöpseln, die das Gehör in erster Linie nur schonen sollen, reduzieren die Vibes nicht einfach bloß die Lautstärke der Umgebung. Anstatt den Ton abzudämpfen, wird der Klang unverzerrt durchgelassen und es besteht die Möglichkeit, wie gewohnt mit seinen Mitmenschen zu kommunizieren. Gleichzeitig wird die Lautstärke jedoch so reduziert, dass keine langfristigen Gehörschäden entstehen. Die Vibes kann man beliebig oft verwenden und sie sind in ihrer Einsatzmöglichkeit nicht auf Konzerte beschränkt: Bei Sportveranstaltungen, beim Militär und auf Baustellen können die Vibes effektiv das Gehör schützen.

Eine Frau hält einen Ohrstöpsel in die Kamera

Vibes-Ohrstöpsel: Ein kleines Produkt mit großer Wirkung.

Eine gute Zukunft für alle.

Das kleine, aber feine Team von Vibes sucht immer nach neuen Wegen, sich zu vermarkten und potenzielle Kunden über geräuschinduzierten Gehörverlust zu unterrichten. Auch geräuschempfindliche Gruppen wie beispielsweise Autisten können von den Ohrstöpseln profitieren – in diesem Bereich will das junge Unternehmen weiter voranschreiten. In Kooperation mit der Hear the World Foundation beteiligt sich Jack Mann außerdem an gemeinnützigen Projekten, indem von jedem verkauften Paar Vibes ein Betrag an Hilfsprojekte gespendet wird. In Peru wurden zusätzlich Hörtests an bis jetzt circa 31.000 Kindern gesponsert und durchgeführt. Im Anschluss wurden bedürftige Kinder sogar mit Hörgeräten versorgt. Jack sagt, dass er Projekte wie diese in Zukunft ausweiten will, um etwas an die Welt zurückzugeben: „Für mich ist es ein großes Ziel, mit dem Wachstum von Vibes auch die Hilfsprojekte weiterzuentwickeln.“

Ein Van von innen, durchs Fenster sieht man ein Gebirge

Jack Mann hat schon höhere Hürden überwunden als dieses Gebirge.

Ein Van steht auf einer Waldlichtung

Ob am Strand, im Wald oder im Café, die Arbeit vernachlässigt Jack nie.

Ein Van steht in der Wüste, im Hintergrund geht die Sonne unter

Dank Solarzellen ist der Sprinter von Jack auch in der Wildnis mit Strom versorgt.

Ein Van steht auf einer Waldlichtung

Der Sprinter erlaubt es Jack Mann, flexibel und mobil zu sein.

Ein ausgebauter Van von innen

Der ausgebaute Sprinter bietet ausreichend Platz zum Leben und Arbeiten.

Eine Frau steht hinter einem Van mit geöffneten Hecktüren

Der Sprinter ist das Winterdomizil von Jack und seiner Freundin.

Die gezeigten Umbauten wurden von unabhängigen Drittanbietern vorgenommen. Die Anbieter und Umbauten wurden nicht durch Mercedes-Benz überprüft. Die Abbildungen stellen insofern keine Bewertung des Anbieters und/oder der Umbauten durch Mercedes-Benz dar.

Fotos: Jack Mann

Mehr Links zum Entdecken: discovervibes.com – @Instagram, @Facebook

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images