Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Lieber Besucher, die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die Mercedes-Benz AG. Hier finden Sie dazu unsere aktualisierten Datenschutzhinweise (Update vom 01. November 2019).

Movemates: Der Sprinter als Taxi für Gegenstände.

Drei Männer stehen vor grünem Sprinter

Die besten Ideen entspringen meist aus eigenen Problemen, für die man eine Lösung sucht. So entstand auch Movemates: Ein Dienst, mit dessen Hilfe man sperrige oder schwere Gegenstände von A nach B und sogar bis ins eigene Zimmer transportieren lassen kann.

Europaletten für die Studentenwohnung: Die Geburtsstunde von Movemates.

Philip, späterer Mitbegründer von Movemates, hatte es sich in den Kopf gesetzt, ein Bett aus Europaletten für seine damalige Studentenwohnung in Hamburg zu bauen. „Das war 2017 richtig angesagt, also habe ich online herausgefunden, wo es Europaletten zu kaufen gibt.“ Die fünf Paletten, die Philip in einem Randgebiet Hamburgs ausfindig machte, mussten jetzt nur noch in seine Wohnung in der Innenstadt gelangen. Doch leichter gesagt als getan. „Ein Auto hätte nicht mehr gereicht, ich musste also irgendwoher einen Transporter bekommen“, erinnert sich Philip. Es war eine große Herausforderung, einen Service zu finden, der den Transport von sperrigen Gegenständen wie Europaletten anbietet – und das schnell und unkompliziert. „Am Ende hatte ich zwar einen Fahrer organisiert, musste die Paletten dann jedoch einzeln in die Wohnung hinaufschleppen. Das war die Geburtsstunde von Movemates“, sagt er. Mit seinem Freund setzte er sich an den WG-Tisch und begann zu brainstormen. Es musste eine schnellere und einfachere Lösung für Situationen wie diese gefunden werden.

Grüner Sprinter mit rotem Aufkleber von oben

Beim Transport mit Movemates sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Eine gute Idee erleichtert den Menschen das Leben.

In Situationen wie die von Philip und seinen Europaletten kommen sehr viele irgendwann, besonders in einer Großstadt wie Hamburg – sei es bei kleinen Umzügen, im Möbelgeschäft, Baumarkt oder auf dem Flohmarkt. Aus dem WG-Küchen-Brainstorming entstand die Geschäftsidee für Movemates. „Im Grunde genommen läuft das Prinzip wie Uber ab, nur dass der Fahrer die schweren Gegenstände gleich einpackt, mitnimmt und bis zu dir nach Hause trägt.“ Wie genau kann das funktionieren? Das Start-up verknüpft zwei Ebenen: Auf der offiziellen Webseite können Privatleute den Transportservice nutzen, indem sie sich durch die wenigen Schritte mit Informationsangaben klicken. Die andere Ebene stellt eine App dar, die selbstständige Fahrer herunterladen und auf der sie sich registrieren und ihren Dienst anbieten können.

Der Markt für Transporte ist so unübersichtlich, so unorganisiert und so fehleranfällig. Es gibt immenses Potenzial, Dinge in diesem Bereich zu verbessern und zu verändern. Wir wollen das Leben der Leute einfacher machen.

Mit ein paar Klicks von A nach B transportiert.

Der Ablaufprozess wurde Schritt für Schritt an die Wünsche der Kunden angepasst. „Im Zuge der letzten zwei Jahre seit der Gründung haben wir dank des Feedbacks vieler Kunden immer wieder dazugelernt. So haben wir beispielsweise umgesetzt, dass die Fahrer über ein GPS-basiertes Trackingsystem live verfolgt werden können oder die Zahlungsweise transparenter gestaltet wurde.“ Außerdem werden die Transporter exakt der Situation und der Größe oder dem Gewicht der Gegenstände entsprechend ausgewählt. Dafür sorgt ein Computeralgorithmus, welcher aus der großen Auswahl an Transportern automatisch den idealsten herausfiltert. Persönlich überzeugt ist Philip dabei am meisten von einem ganz bestimmten Fahrzeug: „Bei uns sind überwiegend Mercedes-Benz Sprinter unterwegs. Das ist einfach der Klassiker und Vorreiter in der Branche.“ Die geräumige Ladefläche und großzügige Nutzlast der Vans sind zusätzliche Faktoren, dass der Sprinter für jeden Einsatz die ideale Wahl ist. Movemates ist momentan noch ausschließlich in Hamburg aktiv. Doch der Horizont soll erweitert werden. „Die App läuft wirklich gut, denn im Umkreis gibt es sonst keinen anderen Dienst wie unseren. Der Plan ist es, über Hamburg hinauszugehen“, lautet Philips Wunsch für die Zukunft.

In 5 Schritten einen Transporter bei Movemates buchen:

Die Schritte auf der Webseite sind bewusst einfach gehalten, sodass Kunden so schnell wie möglich ans Ziel kommen.

  1. Liefer- oder Abholadresse eingeben
  2. Anzahl der Helfer angeben
  3. Gegenstand beschreiben
  4. Preisvorschlag geben lassen
  5. Zahlung per Bankeinzug

Laptop mit der Homepage von Movemates auf dem Bildschirm

Über die offizielle Webseite von Movemates kann man sich mit wenigen Klicks einen Transporter mitsamt Fahrer und bis zu zwei Helfern organisieren.

Fotos: Movemates

Mehr Links zum Entdecken: movemates.de@Facebook, @Instagram

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images