Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Lieber Besucher, die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die Mercedes-Benz AG. Hier finden Sie dazu unsere aktualisierten Datenschutzhinweise (Update vom 01. November 2019).

Abenteuer Panamericana: Eine Familie auf der längsten Straße der Welt.

Ein großer, grüner Truck fährt über eine Wüstenstraße, am Rand stehen riesige Kakteen

Michaela, Thorben und die beiden Kinder führen ein gemeinsames Globetrotter-Leben. Ihre Reisen haben die Familie aus mehreren Gründen berühmt gemacht.

Globetrotter mit Kind.

Völlig in Gedanken stehen Michaela und Thorben knöcheltief im Wasser. Die tüchtige Sonne leistet auch heute wieder ganze Arbeit. Alles hier im indischen Goa ist warm: das Wetter, der Strand, die Menschen. Das macht den zwei deutschen Weltenbummlern ihre Entscheidung nicht gerade leichter. Nicht mehr lange und dann sagen sie für immer Tschüss. Tschüss zur großen Wanderlust. Das ist der Plan. Denn Michaela und Thorben Schmitt wollen eine Familie gründen. Das junge Paar hat deshalb beschlossen, diese letzte große Reise zu machen. Doch jetzt wachsen erste Zweifel in ihnen, Zweifel an dieser scheinbar vernünftigen Entscheidung. Hier am Strand von Goa kommt zum ersten Mal der Gedanke auf, dass sie eigentlich beides wollen: unterwegs sein und eine Familie haben.

Ein Paar sitzt in einem Van

Michaela und Thorben am Strand von Goa in ihrem damaligen Van, einem Mercedes-Benz L 319.

Das Ziel: die Panamericana.

„Wir waren bis dato überzeugt, einen Urlaub mit Kindern nur an der Nordsee oder auf einem Bauernhof verbringen zu können. Das Erlebnis am Strand in Indien hat uns aber dazu inspiriert, auch große Reisen mit der Familie zu wagen“, sagt Michaela. Statt das Ende der Wanderlust ist die vermeintlich letzte Reise also der Startschuss für etwas Neues, etwas Großes. Denn das Paar setzt sich noch in Goa ein mehr als ambitioniertes Ziel: Sie wollen die Panamericana fahren, die längste Straße der Welt – und zwar mit Kind. Wenig später zurück in Deutschland wird Tochter Romy geboren. Als sie zwei Jahre alt ist, lässt das Trio am 13. Juni 2015 tatsächlich alles hinter sich. Wobei Trio nicht ganz richtig ist. Mit dabei ist auch ein treuer Weggefährte der jungen Familie. Von allen wird er liebevoll „Frosch“ genannt. Auf einer großen Fähre geparkt, folgt er – ein riesiger, grüner Mercedes-Benz LA 911 B MA – Michaela, Thorben und Romy über den Atlantik, zum Startpunkt der großen Tour: Alaska.

Eine Landkarte mit der gesamten Reiseroute von Familie Schmitt

Die gesamte Reiseroute von Familie Schmitt.

Eine große Überraschung.

Von ebenjenem 49. US-amerikanischen Bundesstaat aus legt die Familie in den folgenden zwei Jahren knapp 100.000 Kilometer zurück und steuert 19 verschiedene Länder an. Die Zeit auf der Panamericana, sie hat den Schmitts unzählige Geschenke gemacht. Und das größte dieser Geschenke macht sich schon zu Beginn der Reise bemerkbar. Bereits nach drei Wochen, in Kanada, stellt sich heraus, dass Michaela erneut schwanger ist. „Nachdem unser Schock über die Schwangerschaft verdaut war, haben wir mit klarem Kopf überlegt, warum es nicht möglich sein soll, schwanger zu reisen und ein Kind im Ausland auf die Welt zu bringen“, erzählt sie.

Die Schmitts entscheiden sich dafür, die Reise trotz allem fortzusetzen, und werden für ihren Mut belohnt. „Bis auf den Umstand, auf kleinstem Raum zu leben und mal in Kanada, mal in Alaska oder Mexiko zum Arzt gehen zu müssen, war es eine ganz normale Schwangerschaft“, erklärt die zweifache Mutter entspannt. Sohn Levi wird schließlich in der mexikanischen Karibik gesund und ohne Zwischenfälle geboren.

Es ist wirklich nicht zu glauben, aber wir hatten auf knapp 100.000 Kilometern keine einzige Panne mit unserem Frosch.

Kennenlernen mit Frosch.

Dass die ursprünglich nicht geplante Weiterreise zu viert ohne jegliche Komplikationen verläuft, ist auch dem grünen Kraftprotz an der Seite der Familie zu verdanken. „Es ist wirklich nicht zu glauben, aber wir hatten auf knapp 100.000 Kilometern keine einzige Panne mit unserem Frosch“, erzählt Thorben. Gefunden haben sich die Schmitts und ihr Mercedes-Benz LA 911 B MA – wie sollte es auch anders sein – am Strand von Goa. Dort lernten sie die damaligen Besitzer kennen. „Der Truck war bis 1998 als Funkwagen beim Bundesgrenzschutz. Danach wurde er zum Expeditionsmobil umgebaut. Wir selbst sind die vierten Besitzer und haben einige Änderungen in der Wohnkabine vorgenommen“, erklärt Thorben stolz. Hinten rechts am Heck des auffällig bulligen Gefährts steht in weißer Schrift: www.hippie-trail.de. Es ist die Domain des Blogs von Michaela und Thorben. Ihre einst als Reisetagebuch angedachte Internetpräsenz hat den Schmitts einen nicht unerheblichen Ruhm in der Travel-Szene beschert.

  • Eine Familie steht vor einem hölzernen Schild
  • Ein grüner Truck fährt auf einer sandigen Straße
  • Ein grüner Truck steht vor einem großen, steinernen Monument
  • Eine Familie steht unter einer großen, steinernen Statue

Es zahlt sich aus.

Katalysator dieses Ruhms ist Michaelas Buch „Ausreisser: Abenteuer Panamericana“, das eine Art Erweiterung des Online-Blogs darstellt. „Auf der einen Seite soll es eine Reiseerzählung mit Geheimtipps zu Sehenswürdigkeiten entlang unserer Route sein. Auf der anderen Seite geht es aber um Zufriedenheit, Dankbarkeit, Nächstenliebe und ein allgemeines Umdenken im Konsum“, erklärt Michaela. Das Buch wird so erfolgreich, dass es die Schmitts ins deutsche Fernsehen bringt. Am 12. Juli 2018 sind sie zu Gast in der Talkshow von Markus Lanz und erzählen vor einem Millionenpublikum ihre Geschichte. Ist das also das Happyend? „Nein, sicher nicht. Wir haben verstanden, dass das Reisen für uns niemals enden muss“, sagt Thorben zufrieden. Die Schmitts schauen einander an und fangen an zu grinsen.

Ein grüner Truck fährt einen Hang hoch

Die Panamericana birgt an einigen Stellen besonders schwieriges Terrain für Fahrzeuge.

Ein großer, grüner Truck fährt durch Wasser an einem Strand

Auch im Wasser kommt der Mercedes-Benz LA 911 B MA gut zurecht.

Zwei Erwachsene und zwei Kinder sitzen vor einem grünen Truck

Die beiden Kinder Romy und Levi lieben das Reisen im grünen Truck.

Eine Familie steht vor einem grünen Truck

Das Panorama im peruanischen Gebirge wurde zum Titelbild des Buches von Michaela.

Die gezeigten Umbauten wurden von unabhängigen Drittanbietern vorgenommen. Die Anbieter und Umbauten wurden nicht durch Mercedes-Benz überprüft. Die Abbildungen stellen insofern keine Bewertung des Anbieters und/oder der Umbauten durch Mercedes-Benz dar.

Fotos: Michaela & Thorben Schmitt

Mehr Links zum Entdecken: hippie-trail.de – @Instagram

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images