Rhino Camper – ein Sprinter auf Tierschutzmission.

Ein Mercedes-Benz Sprinter steht auf einer Wiese am Strand

Die Söhne von Ian und Marit tauften ihren Van „Rhino“. Jetzt sind sie mit dem Sprinter 4x4 in der ganzen Welt unterwegs, für den Schutz bedrohter Nashörner.

Ein Sprinter namens Rhino.

Er ist groß und grau. Für Victor und Bowen, sechs Jahre alt, ist der Fall klar: Der Sprinter, den ihre Eltern gekauft haben, sieht aus wie ein Nashorn, ein Rhinozeros. Und so nennen die Zwillingsbrüder den Van einfach „Rhino“.

Doch zurück zum Anfang der Geschichte: Ihre Eltern, Ian und Marit, träumen schon lange von einer längeren Rundreise und schlagen sofort zu, als sie im Winter 2014 einen Sprinter 519 CL 4x4 entdecken, der zum Verkauf angeboten wird. Der Van ist genau das, wonach das Ehepaar gesucht hat: komfortabel und kompakt genug, um lange Strecken zu meistern. Der Umbau macht den Sprinter für die Familie zum zuverlässigen mobilen Zuhause. Die Zwillinge schlafen in den Stockbetten im hinteren Teil des Vans, Ian und Marit im ausklappbaren Bett unter dem Dach. Für mehr Mobilität ist an der Rückseite sogar noch ein Träger für zwei Motorräder und fünf Fahrräder montiert. „Der Platz ist beschränkt, aber wenn man der Sonne hinterherreist, ist alles andere zweitrangig“, lacht Ian.

Viele Menschen bleiben stehen und bestaunen den Van, dadurch kommen wir in Kontakt mit Ortsansässigen und mit anderen Reisenden.

Die Rhino-Camper-Familie vor dem unterschriebenen Sprinter

Ian und Marit posieren mit den Zwillingen Victor und Bowen vor dem Rhino Camper, der jetzt neben ihren eigenen noch Hunderte weitere Unterschriften trägt.

Mit dem Rhino Camper quer durch Europa.

Dann geht die Familie auf ihre erste große Reise. Seit Juni 2016 führt der Rhino Camper Ian, Marit und die Zwillinge quer durch Europa und Marokko. Inzwischen sind sie fast elf Monate unterwegs. Während dieser Zeit interessieren sich Ian und Marit immer mehr für die Tierart, deren Namen ihr Sprinter trägt. Sie lesen über die Bedrohung der Nashörner und über Möglichkeiten, sie zu schützen. „Wir beschlossen, etwas zu tun, und begannen damit, Sticker von Nashörnern auf den Van zu kleben“, erinnert sich Ian. Kurz darauf lernt die Familie die belgische Künstlerin Beli Tobback kennen und ist begeistert von deren Arbeit. So entsteht schließlich die Zeichnung der zwei Nashörner auf dem Rhino Camper. „Seitdem haben wir noch mehr Aufmerksamkeit bekommen“, erzählt Marit. „Viele Menschen bleiben stehen und bestaunen den Van, dadurch kommen wir in Kontakt mit Ortsansässigen und mit anderen Reisenden.“

Mobiles Petitionsboard zum Schutz der Nashörner.

Die Familie möchte gerne noch mehr für den Schutz der Nashörner tun. Schließlich soll der Sprinter nicht umsonst Rhino Camper genannt werden. Kurz vor Weihnachten 2016 setzen sich Ian und Marit mit der Organisation „Save the Rhino International“ in Verbindung, um zu erfahren, wie sie sich zusätzlich für die Tiere engagieren können. „,Save the Rhino‘ war begeistert von der Idee, den Van als mobile Petitionsstelle zu nutzen“, erklärt Ian. Deshalb kann man seit Anfang 2017 auf dem Van unterschreiben. Entweder vor Ort – oder online, wobei dann die Rhino-Camper-Familie den Namen auf den Sprinter überträgt. In diesem Zuge besteht auch die Möglichkeit, für den Schutz der Nashörner zu spenden. So kamen inzwischen fast 1.000 Euro zusammen. In naher Zukunft möchte die Familie nun Nashörner in freier Wildbahn sehen und noch mehr Menschen auf die Bedrohung der Tiere aufmerksam machen.

Fahrzeugsteckbrief

Modell

Sprinter 4x4 mit langem Radstand

Nutzlast

1.000 kg

Zulässiges Gesamtgewicht

5 t

Baujahr

2010

Diesel-Fassungsvermögen

3 Tanks, insgesamt 280 l

Reichweite

Vollgetankt: 1.800 - 2.000 km

Wasserfassungsvermögen

160 l

Fold in
Fold out
Der Sprinter von Ian und Marit mit der Zeichnung der Nashörner

Ian, Marit und die Zwillinge waren schon in ganz Europa und Marokko. Momentan befinden sie sich mit dem Rhino Camper in Südfrankreich.

Der Sprinter der Rhino-Camper-Familie an einem Strand

Auch auf Instagram und Facebook kann man die Reise der Rhino-Camper-Familie verfolgen.

Einheimische und Reisende stehen vor dem Rhino Camper

Die Unterschriften- und Spendenaktion lockt viele Einheimische an, die den Sprinter und sein Äußeres bewundern.

Der Rhino Camper steht am Strand

Außer dem Radträger hat Ian noch einen Unterbodenschutz angebracht und das Fassungsvermögen für Wasser und Diesel vergrößert.

Photos: Ian (Rhino Camper)

More Links to explore: Contact Rhino Camper | rhinocamper@gmail.com Unterstütze den Schutz der Nashörner | www.justgiving.com/rhinocamper

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images