Fotostudio auf vier Rädern: Zwei Hochzeitsfotografen im Camper-Van.

Lucas steht in der Landschaft mit dem Mercedes-Benz Camper-Van im Hintergrund

Lucas und Kathryn reisen durch den Westen der USA, um Hochzeitspaare auf besondere Weise zu fotografieren. Ihr mobiles Zuhause: ein Sprinter 3500 mit Camping-Aufbau.

Lucas und Kathryn – ein Paar, eine Bestimmung.

Arizona, Red Rock State Park: Mit der untergehenden Sonne entsteht ein beeindruckendes Spiel aus Licht und Schatten auf den roten Felsen von Sedona. Vor dieser Kulisse befindet sich ein Paar, das sich voller Liebe in die Augen blickt und dabei fotografiert wird. Hinter der Kamera stehen abwechselnd Lucas Mobley und seine Lebensgefährtin Kathryn Denelle Stevens. Mit ihrem Sprinter zieht das professionelle Hochzeitsfotografen-Duo durch die Lande, um die schönsten Augenblicke im Leben zweier Menschen festzuhalten.

Lucas und Kathryn stehen inmitten der Felsen eines Nationalparks in den USA

Das Fotografenpaar lernte sich bei einem Workshop in Kalifornien kennen.

Vom Fotojournalismus zur Hochzeitsfotografie.

Ihren ersten prägenden Kontakt mit der Fotografie hatten die beiden im Rahmen von Schwarzweiß-Fotografie-Kursen während ihrer Schulzeit. Nach einem Praktikum bei einer lokalen Zeitung studierte Lucas schließlich Fotojournalismus an der Universität in Ohio. Kathryn entschied sich zunächst für ein reines Journalistikstudium, stellte später jedoch fest, dass auch sie Fotografin werden möchte. Nachdem beide ungefähr acht Jahre lang als Fotojournalisten gearbeitet hatten, kündigten sie ihre Jobs und starteten jeweils ihr eigenes Business im Bereich der Hochzeitsfotografie. Doch weshalb diese plötzliche Veränderung? Um 2006 herum traf das Internet die Zeitungsbranche mit voller Wucht. Zahlreiche Entlassungen und Zwangsverrentungen waren die Folge. Unter den noch verbliebenen (Foto-)Journalisten entstand ein bitterer Konkurrenzkampf. Die Branche, wie sie die beiden kennengelernt hatten, schien nicht mehr länger zu existieren. Ein guter Zeitpunkt also, um etwas Neues zu beginnen. Und warum gerade Hochzeitsfotografie? Kathryn kann gut mit Menschen umgehen und diesen unvoreingenommen gegenübertreten. Für Lucas wiederum ist es immer wieder etwas Besonderes, die magische Verbindung zwischen zwei Menschen festhalten zu dürfen.

Lucas fotografiert eine weite Schlucht in der untergehenden Sonne

Lucas und Kathryn genießen ihre Arbeit als selbstständige Fotografen.

Gute Bilder sind authentisch.

Seit einiger Zeit zählen Lucas und Kathryn zu den gefragtesten Hochzeitsfotografen in Seattle und darüber hinaus. Ihr Erfolgsrezept: Paare auf möglichst natürliche und authentische Weise abzulichten. Leichter gesagt als getan. Schließlich will doch so gut wie jeder Fotograf authentische Bilder machen, oder? Der Unterschied liegt in der Herangehensweise. Und hier haben Lucas und Kathryn ihre ganz eigene Philosophie. Oft platzieren sie ihre Protagonisten fernab vom hektischen Alltag, in der freien Natur. Durch gezielte Fragen versucht Lucas dann den Paaren zu helfen, sich in einen besonderen Augenblick in ihrer Beziehung zurückzuversetzen. Doch auch der Fotograf selbst müsse eine Beziehung zu den Porträtierten aufbauen, damit mehr als nur ein oberflächliches Bild entstehen kann. „Wirklich gute Bilder fangen einen Bruchteil des Unergründlichen ein, das uns als Menschen auszeichnet“, so Lucas.

Van-Life und Arbeitsplatz in einem.

Seit Oktober 2016 lebt Lucas dauerhaft in einem Mercedes-Benz Sprinter 3500. Genauer, in dessen Camper-Van-Version namens „The Plateau XLMB“ der Marke Pleasure-Way Industries (siehe Infobox). Ein Jahr später zog auch Kathryn mit ein. Davor bewohnte Lucas ein tolles Apartment inklusive Kunden-Showroom in Seattle. Doch als die Mietpreise dort zu explodieren begannen, traf er kurzentschlossen die Entscheidung, in einem Van zu leben. Auch für seine Arbeit stellte es kein Problem dar.

Im Gegenteil: Der Van-Life-Minimalismus hilft den beiden sogar dabei, sich mit noch mehr Bestimmtheit ihren Fotografien zu widmen. Und sollten sie mal keine Lust darauf haben, nehmen sie sich einfach frei, gehen in die Natur, treffen Freunde und kochen etwas Gesundes. Schließlich kostet sie das Leben im Van viel weniger als in einem Apartment in der Stadt, weshalb sie sich Auszeiten leisten können.

Vor dem Van-Life hatte Kathryn einmal eine berufliche Tiefphase gehabt. Ihr Berufsalltag lief anders, als sie sich ihn ausgemalt hatte. In ihr nagten die Selbstzweifel und sie wusste nicht mehr so genau, was ihr im Leben eigentlich wichtig ist. Findet man sich in einer solchen Situation wieder, sei es wichtig, auf sich selbst achtzugeben und an einer guten Work-Life-Balance zu arbeiten. Das half Kathryn dabei, wieder mehr Selbstvertrauen und Zuversicht zu gewinnen.

Van-Life für Fortgeschrittene.

Das Van-Life gefällt Lucas und Kathryn ausgesprochen gut, so viel steht fest. Nach rund anderthalb Jahren wissen sie jetzt aber auch, worauf sie bei ihrem nächsten Van achten werden: ein Allradantrieb sowie ein größerer Frischwassertank für mehr Flexibilität. Und zu guter Letzt: mehr Platz – für ihre künftigen Kids!

Mercedes-Benz 3500 Chassis

Hersteller

Mercedes-Benz / Pleasure Way

Modell

3500 Chassis / The Plateau XLMB

Baujahr

2015

Gekauft

2016

Länge

6,93 m

Breite

2,39 m

Zulässiges Gesamtgewicht

5.003 kg

Fold in
Fold out

Einen besonderen Moment wie diesen festzuhalten, ist nicht einfach.

Neben der Arbeit nehmen sich Lucas und Kathryn genug Freiräume für sich selbst.

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images