Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Lieber Besucher, die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 die Mercedes-Benz AG. Hier finden Sie dazu unsere aktualisierten Datenschutzhinweise (Update vom 01. November 2019).

Aufs Rad gekommen – Vanlife mit Sprinter, Rennrad und Mountainbike.

Ein Mercedes-Benz Sprinter steht in einer Parkbucht in Australien

Die Australier Britt und Nathan sind ehemalige Radprofis. Darum ist in ihrem frisch umgebauten Sprinter Platz für zwei Rennräder und zwei Mountainbikes.

Leben im Sprinter – eine 180-Grad-Wendung.

Das Leben von Britt Steele und ihrem Partner Nathan nahm eine 180-Grad-Wendung, als sie ihre Faszination für das Leben im Camper-Van entdeckten: „Es gibt einfach unendlich viele Möglichkeiten. Jeder, der in einem Van reist, hat seine eigene Geschichte zu erzählen und seine eigene Lebensphilosophie“, erzählt die Australierin begeistert. Nach ihrem ersten Trip im Van, damals noch mit provisorischem Bett und wenig Stauraum, waren sie und ihr Lebensgefährte sofort Feuer und Flamme fürs Vanlife. Die beiden ehemaligen Radprofis krempelten ihr Leben um: Bald werden sie ihre Wohnung in Melbourne aufgeben, in den Flieger steigen, ihren Sprinter mit dem Schiff nach Brüssel schicken und mindestens zwei, vielleicht auch drei oder mehr Jahre durch Europa, Asien und Nordamerika reisen. Ihre Devise: Hauptsache in Bewegung bleiben!

Für uns ist das Rad das perfekte Fortbewegungsmittel: Die Menschen, die man kennenlernt, die Orte, an die man gelangen kann, und die gesundheitlichen Vorteile sind beispiellos.
  • Ein umgebauter Sprinter mit ausziehbarer Radhalterung
  • Ein Sprinter mit Solarmodulen fährt auf einer Straße
  • Ein Sprinter von Mercedes-Benz per Drohnenaufnahme neben einer Straße im australischen Outback
  • Eine Radhalterung in einem Mercedes-Benz Sprinter mit Bettaufbau

Mit Ausdauer und Ehrgeiz gelingt der Umbau.

Die erste Nacht im eigenen Sprinter war ein durchwachsenes Erlebnis für die beiden Australier: „Ständig hatten wir Angst, dass plötzlich jemand anklopft.“ Umso schöner war das Aufwachen in der Natur – Britt und Nathan schmiedeten fortan Pläne, welche weiteren Orte sie gerne mit dem Sprinter erkunden würden. Neben ihren Jobs führten sie den Umbau des Vans in Eigenregie durch. Nathan übernahm dabei die technisch komplexen Aufgaben wie die Installation der Elektronik und des Solarmoduls. Britt entwarf das Design und assistierte ihm. „Irgendwie gelang es uns schließlich, die Vision wahr werden zu lassen. Auch wenn es einige Rückschläge gab. Am Ende halfen uns aber unsere Fehler dabei, ungeplante Lösungen zu entwickeln und damit ein noch besseres Ergebnis zu erzielen.“

Britts 5 Tipps für jeden Anfänger auf dem Rennrad:

  1. Geht raus und probiert es aus, findet ein Team oder eine Mannschaft und nehmt an regionalen Turnieren teil.
  2. Findet Freunde, mit denen ihr um die Wette fahren könnt.
  3. Habt Spaß und nehmt den Sport nicht zu ernst.
  4. Konstanz ist das A und O: Je regelmäßiger ihr trainiert, desto schneller verbessert ihr euch.
  5. Passt das Rad an euren Körper an – eure Gesundheit wird es euch danken.

Nächstes Ziel: Europas Radwege entdecken.

Britt und Nathan waren lange Zeit Vollzeit-Radprofis. Egal ob Wandern, Ski- oder Radfahren, Snowboarden oder Mountainbiken – beide sind immer in Bewegung. Die Wahl des richtigen Vans fiel ihnen nicht leicht: Er musste geräumig genug sein, um mindestens vier Räder und weiteres Sport-Equipment zu verstauen. Außerdem musste er hoch genug sein, damit beide darin aufrecht stehen können. Ihre Wahl fiel auf den Mercedes-Benz Sprinter, Baujahr 2013, den sie bei einer Auktion in Melbourne ergatterten. Weiterer Bonus: Die Verlässlichkeit der Marke Mercedes-Benz und das weltweite Servicenetz. So müssen sie auch an entlegenen Orten nicht ewig auf das notwendige Bauteil warten. Anfang 2019 ging ihre große Reise nach Europa, Asien und Nordamerika los. Für die Zeit danach haben sie bisher noch keine Pläne. Eins ist aber sicher: Ihre Räder sind immer dabei.

Die 4 schönsten Radstrecken in Europa:

  1. Portugal bietet wunderschöne Radstrecken, etwa entlang der von Korkeichen gesäumten Serra de Monchique.
  2. Wer schwindelfrei ist, radelt die steilen Wege im französischen Grand Canyon du Verdon, nicht unweit der Côte d’Azur.
  3. Wer Bella Italia und Dolce Vita genießen möchte, erklimmt den Cilento bei Neapel. Die Route rund um das Bergdorf Pisciotta erstreckt sich entlang des grünen Nationalparks mit freier Sicht aufs Meer.
  4. Auf Radfahrer wartet bayerische Gemütlichkeit im Chiemgau und Berchtesgadener Land. Badehose nicht vergessen, denn der Chiemsee lädt zum Schwimmen ein.

Ein Mann und eine Frau stehen unter einem Felsvorsprung

Britt und Nathan sind immer in Bewegung. Abenteuerlustig stellt sich das Paar jeder Herausforderung.

Das Innere des umgebauten Sprinter mit Bettaufbau und Sitzbank

Das Innere des Sprinter ist gemütlich und mit viel hellem Holz eingerichtet, die Rubbel-Weltkarte zeigt: Die beiden haben viel vor!

Eine Radhalterung im umgebauten Mercedes-Benz Sprinter

Für die Räder haben die beiden extra Halterungen eingebaut, damit lassen sich diese rausschieben und sind während der Fahrt sicher verstaut.

Zwei junge Vanlife-Fans stehen neben ihrem Sprinter in einer beeindruckenden Landschaft

Britt und Nathan träumen von Europa, Asien und Nordamerika, sie selbst fliegen vor, ihr Sprinter kommt im Containerschiff nach.

Die gezeigten Umbauten wurden von unabhängigen Drittanbietern vorgenommen. Die Anbieter und Umbauten wurden nicht durch Mercedes-Benz überprüft. Die Abbildungen stellen insofern keine Bewertung des Anbieters und/oder der Umbauten durch Mercedes-Benz dar.

Fotos: Britt Steele

Sprinter

Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.

Mercedes-Benz Sprinter
Slider images