Ganz weit vorne

Begehbare Innovation

Das familiengeführte Unternehmen Schlering ist einer der führenden Betriebe für ressourcenschonende Haustechnik im Münsterland und gehört mit 65 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region. Für ihr energiesparendes Passivhaus, das als begehbares Ausstellungshaus genutzt wird, gewann Schlering 2011 einen bedeutenden Innovationspreis. Es war der vorläufige Höhepunkt einer bewegten Unternehmensgeschichte.

Anfang im Aufschwung

Deutschland zur Jahrhundertwende. Erst 1871 durch Bismarck geeint, sucht das deutsche Kaiserreich unter dem jungen Wilhelm II. nach seiner Identität. Eine unfertige Nation. Mit Industrie und Handel aber geht es steil bergauf. Das Land ist Weltspitze in der Eisen- und Stahlindustrie und in der Entwicklung neuer Technologien wie der Chemie,  Elektrotechnik und in der Automobilbranche.
Im Kleinen hält der rasende Fortschritt auch in den ländlichen Regionen Einzug. So auch im Münsterland, nahe der holländischen Grenze. Im heutigen Drensteinfurt-Rinkenrode – einem kleinen Dorf, das selbst heute nur rund 4000 Einwohner zählt – macht sich Gottfried Schlering mit einer kleinen Schmiede und Schlosserei selbständig. Schlering spezialisiert sich auf den Hufbeschlag, arbeitet noch klassisch mit Hammer und Amboss.

Erfolg durch Adaption

Seither hat sich die Welt vielfach gewandelt. Schlering gibt es immer noch. Über die Generationen hinweg hat es das Unternehmen immer wieder geschafft, sich den technischen und gesellschaftlichen Trends und Veränderungen geschickt anzupassen. Als der Motor das Pferd ablöste, spezialisierte man sich auf die Reparatur von Landmaschinen. In der Nachkriegszeit begann man moderne Herdheizungen zu installieren und wandelte sich so von der Hufschmiede zum klassischen Haustechnikbetrieb. Sorgsam wurde das Unternehmen in jeder Generation von Vater zu Sohn übergeben. Seit 1973 führt Hermann Schlering den Betrieb. Sohn Oliver wird schon bald übernehmen. 2010 stieg er bereits als Geschäftsführer ein. Auf die Energiewende und das stetig wachsende Umweltbewusstsein der Kunden hat er als einer der ersten reagiert. Dank seines Erfahrungsvorsprungs zählt Schlering heute große Kliniken und Forschungseinrichtungen zu seinem Kundenstamm.

Mercedes Benz Sprinter

Effizienz im Fuhrpark

Die Schlering-Philosophie spiegelt sich auch im Fuhrpark wieder. Schlering nutzt den Sprinter  als Baustellenfahrzeug, passgenaue Regale für Werkzeuge und Arbeitsmaterialien im Innenraum inklusive. Immer mit der Zeit gehen. Die Umwelt schonen und Kosten sparen für bestmögliche Effizienz. Was die Schlerings ihren Kunden versprechen, verkörpern sie auch selbst.


Egal, welchen Job Sie erledigen müssen – der Sprinter erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit. Dabei können Sie ihm auch Schweres zumuten. Und gemeinsam viel bewegen. Dank zahlreicher Varianten und über 600 Sonderausstattungen erfüllt der Sprinter die unterschiedlichsten Ansprüche.