So entsteht der legendäre Bruichladdich Whisky

Das Blut von Schottland

Schottland wäre nicht das Schottland, das wir kennen, gäbe es keinen Whisky. Wie wichtig diese Spirituose für das Land von Braveheart und Loch Ness ist, wird deutlich, wenn man nach der Herkunft des Wortes fragt. Denn das schottisch-gälische Wort Whisky bedeutet „Wasser des Lebens“. Und gerade für die Bewohner der Insel Islay an der Westküste Schottlands ist Whisky sehr viel mehr als nur ein Drink. Es ist das Blut, das diese Region am Leben hält. Die Herstellung dieses „Lebenselixiers“ basiert nicht nur auf einer Jahrhunderte alten Tradition, sondern ist auch eine eigene Kunstform, die nur wenige Menschen so beherrschen wie Jim McEwan, Bruichladdichs Master Distiller. Jim hat sein ganzes Leben der Whisky-Herstellung gewidmet. Der kauzige Schotte gilt als Magier des Single Malt. 2001 rettete er die Destillerie Bruichladdich auf der schottischen Insel Islay vor dem Verfall. Heute gilt der dort hergestellte Whisky als einer der besten der Welt.

Der Vito setzt Maßstäbe unter den Mid-Size Vans. Als flexibler Vollprofi unter den Transportern zwischen 2,5 – 3,2 Tonnen Gesamtgewicht wartet er mit zahlreichen Spitzenleistungen auf.