Die besten Geschäftsideen für euren Van

Ein eigenes Business im Van ist für viele ein Traum. Mit dieser Liste voller spannender Ideen sind der Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt. Egal für welchen Typ – so klappt die Umsetzung garantiert!

Die zündende Idee

Dieser Traum schwirrt schon seit langem in deinem Kopf herum, du sehnst dich nach einer neuen Herausforderung. Der Drang wird immer größer und nun bist du bereit zum nächsten Schritt: dem in die Selbstständigkeit, am besten in einem eigenen Van! Der Reiz: Arbeiten von überall aus – flexibel, frei und jederzeit mobil sein.

Die Idee vom eigenen Geschäft auf Rädern fasziniert immer mehr Menschen, doch wo macht man den Anfang? Wie soll man sich finanzieren? Wie macht man auf sich aufmerksam? Wird alles so funktionieren, wie man sich das vorgestellt hat?

Bevor man sich allerdings solchen Fragen widmet, sollte man sich zunächst einmal gründlich überlegen, in welche Richtung man gehen möchte. Dann gilt es, sich zuerst die wichtigste aller Antworten zurechtzulegen: Was ist eigentlich die Stärke meiner Idee? Hier hapert es noch? Kein Problem!

Denn wir haben für euch die ultimative MYVAN-Liste mit den innovativsten und spannendsten Start-up-Ideen im Van zusammengestellt, eine Liste voller Inspiration und Erfindergeist.

Ein Mercedes-Benz Van steht an einer Promenade

Der Ordentliche

Alles hat seinen Platz: Seien es die Büroklammern auf der linken Seite des Schreibtischs, die akkurat angeordneten Schuhpaare auf dem Fußläufer im Flur oder die säuberlich gebügelten Hemden im Schrank, natürlich farblich sortiert. Der ordentliche Typ liebt alles, was sich planen lässt. Ein geregelter Tagesablauf ist ihm mindestens genauso wichtig wie ein sauberes Umfeld.

Auch Stefan Michaelis achtet auf eine „ordentliche Außendarstellung“, wie er sagt. Gemeinsam mit Sebastian Schmidt gründete er „Jonny Fresh“ – eine mobile Wäschereinigung. Das Besondere: Der Kunde gibt seinen Auftrag per App ab, wählt einen passenden Zeitraum für die Abholung aus und schon eilt der zu diesem Zweck eingesetzte Mercedes-Benz Citan herbei, um die Textilien zur nächsten Wäscherei zu bringen. Frisch gereinigt und gebügelt werden die Sachen dann innerhalb von 48 Stunden zurückgebracht, und zwar an die Haustür. Na, wenn das kein Luxus ist! Mehr Infos zu „Jonny Fresh“ und ihrem tollen Start-up!

Ein Mercedes-Benz Citan steht mit einer Lieferung von „Jonny Fresh“ bereit

Der Partylöwe

Nun ein echter Knaller: „kukki Cocktail“ aus Berlin hat das Unmögliche möglich gemacht – mit faszinierenden Cocktails to go. Werden die tiefgekühlten Flaschen aufgetaut, überraschen sie mit einem Highlight: Der Drink wird zwar flüssig, das Eis aber schmilzt nicht. Oben drauf gibt’s noch frische Früchte inklusive. Die drei Gründer Josef Klemm, Andreas Romanowski und Saif Hamed tüftelten lange an eigenen Kreationen, bieten aber auch Klassiker wie den „Moscow Mule“ oder „Sex on the Beach“ an. Bei Auslieferung und Messebesuchen vertrauen die drei Berliner auf Bernd und sein Herzstück: den Mercedes-Benz Sprinter.

Für Feierlustige genau das Richtige, denn so wird man garantiert auf jeder Party zur Attraktion! Genaueres zu den leckeren Cocktails und den drei Start-up-Gründern hier!

Die drei Gründer von „kukki Cocktail“ stehen vor einem Mercedes-Benz Sprinter

Der Feinschmecker

Knusprige Fritten oder doch lieber vegane Feinkost? – Für kulinarisch Interessierte gibt es Tausende Möglichkeiten, ihren Traum vom Restaurant zu verwirklichen. Oft richtet sich das Geschäftsmodell nach dem eigenen Geschmack. Doch ein Restaurant zu eröffnen, ist heute nicht mehr die einzige Möglichkeit, um sich seinen kulinarischen Präferenzen mit ganzer Leidenschaft zu widmen. Foodtrucks sind schon längst keine Seltenheit mehr – immer mehr ziehen sie in ihren Bann: durch ihre Exklusivität, Internationalität und Vielfalt.

Auch Jan Kegel stand vor der Frage aller Fragen – und entschied sich für einen Foodtruck. Flexibel und ungebunden wollte er sein, Festivals und Events besuchen. Als Vorreiter in Belgien stand für ihn viel auf dem Spiel, doch er hatte Erfolg. Unter dem Namen „Jean Sur Mer“ besucht er nun öffentliche Plätze und Veranstaltungen in seinen zwei eigens restaurierten Mercedes-Benz 508 D. Wie der Name schon erahnen lässt, schlägt sein Herz für Spezialitäten aus Fisch – in Antwerpen naheliegend. Mehr Information zu „Jean Sur Mer“!

Der Inhaber von „Jean Sur Mer“ steht vor einem Mercedes-Benz 508 D

Der Heimatverbundene

Von Partys und wildem Rummel möchte der häusliche Typ nichts wissen. Den perfekten Abend verbringt er unter der Kuscheldecke auf dem Sofa, gerne mit Familie und Freunden. Dieser bodenständige Schlag von Mensch fordert das Risiko nicht gerne heraus. Wozu auch, wenn es doch zu Hause so viel schöner und sicherer ist.

Warum also weit in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah ist. Wie wäre es also mit der Eröffnung eines Airbnb-Services in einem alten Mercedes-Benz Van, wie beispielsweise dem Mercedes-Benz L 406. Auch Bente und ihr Mann Paul waren davon überzeugt, dass das Glück in der Heimat liegt – und rüsteten ein altes Göteborger Feuerwehrfahrzeug zu einer Ferienwohnung um. Besuchen kann man die beiden und ihr rosafarbenes Gefährt in Hvitsten, der kleinsten existierenden Stadt Norwegens. Weitere Informationen über den Mercedes-Benz L 406!

Ein alter Mercedes-Benz L 406 wurde zu einer Ferienwohnung umgebaut

Der Tierliebhaber

Diese Idee hat weniger mit der eigenen als vielmehr mit der Gesundheit des treuesten Begleiters des Menschen zu tun: dem Haustier. Mit seiner mobilen Tierarztpraxis im Mercedes-Benz Sprinter fährt Dr. Venkat Kucharapu von Haus zu Haus und stattet den Patienten einen Besuch ab. Seinen Van ließ der fürsorgliche Tierarzt vom Karosseriehersteller Wag’n Tails umbauen – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier sind alle Gerätschaften vorhanden, die man auch in einer stationären Praxis finden würde. Und das Beste: Schauen die Haustiere aus dem Fenster des Vans, sehen sie ihr Zuhause nur ein paar Schritte entfernt. So entsteht ein Wohlfühlklima für alle Beteiligten. „Jetzt lebe ich meinen Traum“, schwärmt Dr. Venkat Kucharapu. Mehr Infos zur Erfolgsgeschichte der mobilen Tierarztpraxis!

Ein Tierarzt hält strahlend Katzen in den Händen

RELATED ARTICLE

Leckereien aus dem eigenen Food Truck zu verkaufen, ist für viele ein Traum: Wie man ein solches Geschäft am besten aufzieht, erklärt Brett Lindenberg von FoodTruckEmpire.com.

> Erfahre mehr über die Tipps von Brett Lindenberg

Holger Hutzenlaub am Grill des Food Trucks, die Speisekarte im Hintergrund

Der Ästhet

Schönheit liegt zwar bekanntlich im Auge des Betrachters – doch wer möchte keinen strahlenden Auftritt hinlegen und Blicke ernten beim Betreten eines Raumes?

Mit Twain Taylor sitzt die Frisur in jeder Lebenslage: Mit seinem umgebauten Sprinter fährt der Meister-Barbier flexibel von Kunde zu Kunde und stylt ihm die Haare – und unter Umständen natürlich auch den Bart. So erreicht er auch Menschen, die nur wenig Zeit für einen passenden Haarschnitt haben. In Los Angeles erfreut er sich damit großer Beliebtheit. Sein Großvater, ebenfalls Barbier, hielt die Idee zwar für verrückt, doch Twain ließ sich davon nicht aufhalten: „Wenn man fest an etwas glaubt, kann man es auch erreichen.“ Weitere Infos zu dem flotten Barbier!

Twain Taylor bei der Arbeit als Barbier