Expansion mit Vito und Citan – eine chilenische Erfolgsgeschichte

Mit einem kleinen Stand in Puerto Montt fing alles an. Heute beliefert der chilenische Mobilfunkverkäufer Manuel Torres Olivares mit Vito und Citan den ganzen Süden des Landes.

Buntes Treiben und vielfältige Kunden

Eigentlich will Manuel Torres Olivares dem Kamerateam aus Deutschland nur kurz einen seiner Shops zeigen. Doch dann sieht er, wie ein Mann unschlüssig vor den Auslagen steht, und kann nicht widerstehen, sein Verkaufstalent einzusetzen. Mit einem freundlichen Lächeln spricht er den Mann an und fragt, was ihn interessiert. Zehn Minuten später hat er dem Viehtreiber aus der Provinz zwei Mobiltelefone verkauft und nebenbei auch noch ein Radio an eine ältere Dame, die ein Geschenk für ihren Enkel suchte. Dann kommt noch eine Studentin auf der Durchreise vorbei, die einen Adapter braucht. Manuel eilt hinüber in seinen anderen Laden und bringt das gewünschte Teil. Mehr als 20.000 Menschen passieren jeden Tag den Busbahnhof von Puerto Montt, einer Provinzhauptstadt gut 1.000 Kilometer südlich von Santiago de Chile. Im Sommer ist es manchmal sogar die doppelte Menge.

Der Vito von Manuel auf einer Landstraße mit dem Meer im Hintergrund

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

„Im Grunde verdienen wir in den drei warmen Monaten das Geld fürs ganze Jahr“, erzählt Manuel Torres Olivares, Geschäftsführer der nach ihm benannten MTO, einer Ladenkette für Mobiltelefone und Zubehör. „Was danach kommt, ist nur noch Bonus.“ Tagein, tagaus herrscht ein buntes Treiben am Busbahnhof: Bauern schleppen riesige Taschen und wollen ihre Waren in der Stadt verkaufen. Vorortbewohner entsteigen den Bussen und eilen zielstrebig zu ihrer Arbeitsstelle. Rucksacktouristen beugen sich über ihre Smartphones, um sich zu orientieren. Hier hat Manuel vor zehn Jahren mit einer kleinen, gerade einmal zwei Meter breiten Ladenzeile angefangen. Heute besitzt er 18 Läden in der ganzen Region, dazu noch Restaurants, ein Eventcenter und ein halbes Dutzend „Cabanas“, kleine Ferienhäuser aus Holz, die an Touristen vermietet werden.

Manuel Torres Olivares steht mit seinem Hund vor seinen zwei Mercedes-Benz Transportern

Wenn wir ein gutes Produkt verkaufen, dann kommen die Leute wieder. Wenn wir ein gutes Produkt fahren, dann schauen die Leute hin.

Vito und Citan unterstützen im Tagesgeschäft

Das Beraten und Verkaufen macht Manuel sichtlich Freude, zurückhaltend und zuvorkommend zugleich behandelt er jeden seiner Kunden: „Ich glaube, gerade die Leute vom Land kommen gerne zu mir, weil ich mir Zeit lasse, sie gut berate und auch Service anbiete, wenn mal etwas mit den Geräten sein sollte. Viele haben mich über die Jahre weiterempfohlen.“ Qualität wird bei MTO großgeschrieben. Deswegen hat sich Manuel auch für Transporter von Mercedes-Benz entschieden, als es darum ging, Lieferfahrzeuge anzuschaffen. Neben einem Vito tut seit Neuestem noch ein Citan Dienst in dem expandierenden Unternehmen und verteilt die Waren zwischen den weit verstreuten Shops in der Region. Manuels Firmenphilosophie: „Wenn wir ein gutes Produkt verkaufen, dann kommen die Leute wieder. Wenn wir ein gutes Produkt fahren, dann schauen die Leute hin. Das macht Qualität für uns aus. Sie ist das Fundament unseres Geschäfts.“

RELATED ARTICLE

Karl Norling ist Inhaber der Automatenfirma FSV Vending auf den Kanarischen Inseln. Der neue Vito ist für ihn Arbeitsgerät und Imageträger.

> Mehr über den  Mercedes-Benz Vito auf Teneriffa

Ein Mercedes-Benz Vito

Der Vito bringt Sie weiter – auf der Straße wie auch beim Erfolg Ihres Unternehmens. In Sachen Wirtschaftlichkeit und Qualität ist er ebenso vorbildlich wie bezüglich Flexibilität und Sicherheit.