Der Sprinter als schwedischer Eis-Express

Vertriebsleiter Stefan Andersson von Otto & Glassfabriken steht vor einem Sprinter

Hasse Månsson aus Skurup ist einer der Lieferanten bei Otto & Glassfabriken. Er fährt das Speiseeis mit einem Sprinter 519 mit Sattelauflieger aus, einer Spezialanfertigung.

Sahnige Eisspezialitäten seit 1950

Regionale Lebensmittelproduktion in kleinem Maßstab ist beliebter denn je. Immer mehr Verbraucher möchten wissen, was sie essen und wer hinter den Lebensmitteln steht. Dabei mischt auch ein Unternehmen munter mit: der Eishersteller Otto & Glassfabriken aus dem schwedischen Ort Yngsjö. „Wer unser Eis einmal probiert hat, will mehr davon“, weiß Stefan Andersson. Das Geheimrezept für das leckere Eis von Otto & Glassfabriken? „Viel Sahne“, antwortet der Vertriebsleiter. 1950 startete Eismeister Bonde Albrektsson die Eisherstellung für den Molkereiverband Nordöstra Skånes Mejeriförbund in Åhus. 52 Jahre später gründete sein Sohn Otto Albrektsson die Firma, die heute Otto & Glassfabriken heißt. In Yngsjö produziert das Unternehmen inzwischen bis zu 12.000 Liter Qualitätsspeiseeis pro Tag. „Wir haben sehr viele Kunden, die immer wieder kommen. Einige Jahre haben wir unseren Umsatz jedes Jahr verdreifacht.“

Der Sprinter 519 mit Sattelauflieger von Otto & Glassfabriken

Nur der Sprinter hält dem hohen Gewicht stand

Trotz der beeindruckenden Zahlen legt man bei Otto & Glassfabriken viel Wert auf Sorgfalt, Qualität und Liebe zum Produkt. Bei Otto & Glassfabriken fährt der Vertriebsleiter noch selbst sein Eis jeden Morgen mit einem Sprinter Kühlfahrzeug in Skåne aus. Der Spezialausbau verfügt über neun Kühlfächer und hält eine Temperatur von minus 35 Grad Celsius. Rund 2.000 Liter Eis passen in das Fahrzeug. Otto & Glassfabriken besitzt zwei Sprinter. Mit jedem Fahrzeug legt das Unternehmen rund 450.000 Kilometer pro Jahr zurück. „Es sind viele Distributionsfahrten und kurze Strecken“, berichtet Andersson. Warum er sich für den Sprinter entschieden hat? „Die Fahrzeuge haben einen so fantastischen Antriebsstrang. Unsere Fahrzeuge müssen voll beladen fahren können. Die Sprinter sind stark und haben stabile Fahrgestelle. Nur der Sprinter hält dem hohen Gewicht stand.“

Beispielbild von Eis von Otto & Glassfabriken von Unsplash

Fotos: Transporter Magazin/Genberg, Unsplash
Yngsjö, Schweden
www.ottoglass.se

Grauer Mercedes-Benz Sprinter Kombi in einer Lagerhalle

Als größtes Mitglied der Mercedes-Benz Vans Familie fährt der Sprinter seit 1995 vorneweg. Seine Eigenschaften werden kontinuierlich weiterentwickelt, um stets an der Spitze des Wettbewerbs zu stehen.